Willkommen | Impressum
Textversion
Wallfahrt und Tourismus
Wetter für Altötting & Webcam

Sanierung und Altarweihe Basilika St. Anna

 

Generalsanierung der Basilika St. Anna mit der Segnung des Ambo und der Weihe des Altares abgeschlossen.


Nach 1 ½ jähriger Bauzeit konnte die Basilika St. Anna zum Palmsonntag 2014 wieder ihre Tore öffnen. Viele Wallfahrtsgruppen und Besucher erleben sie seitdem in neuem Glanz. Als Höhepunkt zum Abschluss der Generalsanierung konnte am Sonntag,  12. Oktober 2014 die Segnung des neuen Ambo und die Weihe des neuen Altares mit dem Passauer Diözesanbischof Dr. Stefan Oster SDB gefeiert werden. Diese Kunstwerke wurden durch den Laufener Bildhauer Friedrich Koller in der Form des franziskanischen Tau-Kreuzes geschaffen.

Eine Fußreliquie des hl. Kapuzinerbruders Konrad von Parzham, der 41 Jahre im benachbarten damaligen St. Anna-Kloster als Pförtner gewirkt hatte, wurde wenige Tage vor der Altarweihe von Bischof Dr. Stefan Oster im Bischöflichen Ordinariat Passau in der dafür vorgesehen Kapsel versiegelt. Zur Vorbereitung auf die Altarweihe fand in der Br. Konrad-Kirche ein Triduum statt, bei dem Kirchenrektor Br. Norbert Schlenker die Gläubigen auf den Festtag vorbereitete. Dabei wurde die Br. Konrad-Reliquie, die auch bei der Lichterprozession am Vorabend der Altarweihe mitgetragen wurde, verehrt. Das war ein weiterer Höhepunkt im Br. Konrad-Jubiläumsjahr. Da der hl. Bruder Konrad ja mit dem Bau der Basilika vor gut 100 Jahren in engstem Zusammenhang stand, war es natürlich äußerst sinnvoll, eine Reliquie von diesem Heiligen der Wallfahrtsstadt Altötting für die Altarweihe zu verwenden.

Am Tag der Altarweihe wurde diese Reliquie beim feierlichen Einzug mit in die Basilika hineingetragen. Die Kapuziner und die Zelebranten wurden dabei von einer großen Fahnenabordnung begleitet. Kapuzinerprovinzial Br. Marinus Parzinger begrüßte die Festgäste und eine große Schar von Gläubigen, darunter auch zahlreiche Pilgerleiter, die tags zuvor ihr jährliches Treffen hatten.

Nach der Tauferneuerung der ganzen Gemeinde segnete Bischof Dr. Stefan Oster zu Beginn des Wortgottesdienstes zunächst den neuen Ambo und überreichte das Lektionar an Basilikamesner Br. Vinzenz Müller, der die erste Lesung vom neuen Ambo vortrug. Nach der Predigt des Bischofs, der Allerheiligenlitanei und der Beisetzung der Reliquie wurde der neue Altar zunächst mit Weihwasser besprengt.

In einer eindrucksvollen Zeremonie wurde der Altar vom Bischof mit Chrisam gesalbt. Anschließend entzündete er  an fünf Stellen auf dem Altar, an den sogenannten Weihekreuzen, der Weihrauch. Während diese Feuer auf dem Altar brannten und der Weihrauch emporstieg, sprach der Bischof das feierliche Weihegebet.

Danach wurden der Altar gedeckt und die Altarkerzen entzündet. In Konzelebration mit den anwesenden Priestern feierten Bischof Dr. Stefan Oster, Bischof emeritus Wilhelm Schraml, Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl, Provinzial Br. Marinus Parzinger und Kirchenrektor Br. Norbert Schlenker die erste Eucharistie auf dem neu geweihten Altar.

Eine Festschrift zum Abschluss der Generalsanierung der Basilika, sowie eine Schrift zur Erklärung des neuen Ambo und Altares, gibt es am Schriftenstand in der Basilika.

Die Kapuziner als Eigentümer der Basilika, die auch für die Baulast zuständig sind, sind froh und dankbar, dass der Zeitrahmen und das Kostenvolumen in Höhe von 7,5 Millionen Euro eingehalten werden konnten. Durch Zuschüsse, Patenschaften und viele Einzelspenden kamen bisher rund drei Millionen Eure zusammen. Dafür sagen die Kapuziner allen, die die Renovation durch Spenden und ideell unterstützt haben, ein herzliches ‚Vergelt’s Gott‘ und freuen sich natürlich über weitere Spenden.


Zu Beginn des Jahres war die Basilika nochmals einige Wochen geschlossen. In dieser Zeit wurde die große Marienorgel gereinigt und neu intoniert. Ebenso wurde in dieser Zeit nach der langen Zeit der Renovation nochmal eine Generalreinigung der gesamten Basilika durchgeführt. Mit der Segnung der renovierten Marienorgel am Sonntag, den 10. Mai 2015  ist dann die Generalsanierung endgültig abgeschlossen.


Spendenkonto für die Generalsanierung der Basilika:
Deutsche Kapuzinerprovinz: LIGA Bank eG. IBAN DE09750903000004331303
BIC GENODEF1M05     -       Stichwort:  Renovierung Basilika

 

a953490345dd8bb58fff98b43a87e0e5.jpg

Suchen & Buchen

Anreise
Personen Nächte

Detailsuche

Wallfahrts- und Verkehrsbüro
Kapellplatz 2a
84503 Altötting
Tel. 08671/5062-19
Fax.08671/5062-54
touristinfo@altoetting.de


 
Öffnungszeiten
November - April
Mo 08:00 – 17:00 Uhr
Di - Do 08:00 – 12:00 Uhr
  14:00 – 17:00 Uhr
Fr 08:00 – 12:00 Uhr

Öffnungszeiten
Mai - Oktober
Mo - Fr 08:00 – 17:00 Uhr
Sa 10:00 – 16:00 Uhr
So 11:00 – 15:00 Uhr


 
Heute ist der 26.05.2016 © 2016 Stadt Altötting