Startseite | Sitemap | Impressum
Textversion
Stadt
     Wetter & Webcam

News

 

Stadtratssitzung am Mittwoch, 25.01.2017 um 16.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
18.01.2017



Loipen sind gespurt
05.01.2017

Trotz der relativ geringen Schneefallmengen und -verwehungen in den vergangenen Tagen liegt seit Mittwoch, dem 04.01.2017, genügend Schnee im Altöttinger Forst, um die Loipen spuren zu können. Zudem sieht es nach der aktuellen Wetterprognose so aus, dass die Temperaturen in den kommenden Tagen nicht über den Gefrierpunkt steigen werden. Gründe genug, das Loipenspurgerät zu aktivieren. Das ist heute am 05.01.2017 geschehen.

Zur Verfügung stehen wieder unterschiedliche, beschilderte Streckenrundkurse von 3,4 km bis 11 km Länge. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Trimm-Dich-Pfad.

Die Stadt Altötting wünscht viel Vergnügen. 

Die Benutzung der Loipen erfolgt auf eigene Gefahr!




Traditioneller Empfang für die Altöttinger Sternsinger am Neujahrstag
02.01.2017
Am 01.01.2017 fand der traditionelle Empfang für die Sternsinger aller Altöttinger Pfarreien im Großen Sitzungssaal des Rathauses der Kreisstadt statt. Erster Bürgermeister Herbert Hofauer überreichte den Sternsingern der einzelnen Pfarreien einen kleinen Geldbetrag als Startkapital und dankte ihnen für ihren wichtigen Einsatz. Im Anschluss an den Empfang schrieben die Sternsinger das Rathausportal mit dem Sternsingerspruch 20 + C + M + B + 17 an. Mit dabei waren Kaplan Christoph Leuchtner und Provinzoberin a. D. Schwester Hedwig Cichy vom Provinzhaus Heilig Kreuz als Vertreterin des Kindermissionswerkes.



Foto: Stadt Altötting




Erster Bürgermeister Herbert Hofauer feiert seinen 60. Geburtstag
20.12.2016

Am Sonntag, 18. Dezember 2016, feierte Erster Bürgermeister Herbert Hofauer seinen 60. Geburtstag. Er beging diesen besonderen Festtag im privaten Kreis mit seiner Frau Geli und den drei erwachsenen Kindern mit deren Partnern. Als besondere Überraschung kündigte sich an diesem Tag eine Gratulationscour der Freiwilligen Feuerwehr Altötting und Raitenhart, der Musikkapelle Altötting und der Altöttinger Schützenvereine mit einem Ehrensalut an.

Am darauffolgenden Tag fand im Kultur+Kongress Forum Altötting ein Stehempfang statt, zu dem Zweiter Bürgermeister Wolfgang Sellner im Namen der Kreisstadt eingeladen hatte und bei dem neben zahlreichen Vertretern der Geistlichkeit, der Politik, der Behörden und öffentlichen Einrichtungen, der Altöttinger Vereine auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung dem Jubilar die Ehre erwiesen haben.




Unter der langen Schlange der Gratulanten waren u. a. auch der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Altötting-Mühldorf, Herr Dr. Stefan Bill, und Kreisredakteur Erwin Schwarz (Foto oben) sowie Altlandrat Seban Dönhuber.


(zahlreiche Gäste folgten der Einladung der Kreisstadt Altötting)


Nach der Begrüßung durch Zweiten Bürgermeister Wolfgang Sellner würdigten Landrat Erwin Schneider und Erster Bürgermeister Georg Heindl, Kreisverbandsvorsitzender des Bayerischen Gemeindetags, die vielfältigen herausragenden Verdienste von Herbert Hofauer als Erster Bürgermeister der Kreis- und Wallfahrtsstadt Altötting. Erster Bürgermeister Heindl überreichte dem Jubilar die Ehrenurkunde des Bayerischen Gemeindetages. Der Direktor des BRK-Kreisverbandes Altötting Josef Jung sprach im Namen aller Vereine und Verbände dem Jubilar für seinen großen Einsatz im ehrenamtlichen Bereich seinen Dank und die Wertschätzung aus. Ein herzliches Grußwort sprach auch der Personalratsvorsitzende der Stadt Altötting Christoph Meilner und gratulierte im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung. 


(Zweiter Bürgermeister Wolfgang Sellner)


(Landrat Erwin Schneider gratuliert Erstem Bürgermeister Herbert Hofauer)


(Erster Bürgermeister Georg Heindl, Kreisverbandsvorsitzender des Bayerischen Gemeindetags, überreicht Frau Geli Hofauer einen Blumenstrauß)


(Josef Jung, Direktor des BRK-Kreisverbandes Altötting, sprach im Namen aller Vereine und Verbände ein Grußwort)


(Christoph Meilner, Personalratsvorsitzender der Kreisstadt Altötting)

Eine große Freude bereitete Erstem Bürgermeister Herbert Hofauer das von Seiner Exzellenz H. H. Bischof em. Wilhelm Schraml vorgelesene persönliche Glückwunschschreiben von Seiner Heiligkeit emeritiertem Papst Benedikt XVI., das am Festtag per Post für Herrn Ersten Bürgermeister Herbert Hofauer eingetroffen ist.



(Seine Exzellenz H. H. Bischof em. Wilhelm Schraml)





Erster Bürgermeister Herbert Hofauer bedankte sich für die ihm erwiesenen Aufmerksamkeiten, für alle Spenden an die Bürgerstiftung Altötting und all denjenigen, die ihn in seinem Leben begleitet haben und seinen 60. Geburtstag zu einem Festtag haben werden lassen. Er dankte seiner Frau Geli und seinen Kindern Benedikt, Dominik und Magdalena, die ihn in den mehr als 21 Bürgermeisterjahren immer unterstützt und liebevoll getragen haben. Sein Dank galt auch Zweitem Bürgermeister Wolfgang Sellner und all denjenigen, die den Empfang zu seinem Geburtstag organisiert, vorbereitet und mitgestaltet haben.

Umrahmt wurde die Festveranstaltung von Manfred Zallinger und der "Innsoatn-Muse" sowie von einem Auftritt des Halsbacher Theaterregisseurs Martin Winklbauer.


  
  


(Martin Winklbauer als NEMO)



  
(Die Innsoatn-Muse widmen Ersten Bürgermeister Herbert Hofauer ein Geburtstagsständchen)

 

 




Wasserzählerablesung in der Kreisstadt Altötting
14.12.2016
Ab dem 15.12.2016 werden wir die Jahresabrechnung für Verbrauchsgebühren erstellen. Dazu ist die Ablesung der Wasserzähler erforderlich. So wird's gemacht: Tragen Sie bitte den Ablesestand und das Ablesedatum in die Ablesekarte ein und prüfen Sie die Absenderangaben auf der Rückseite. Die ausgefüllte Ablesekarte geben Sie bitte bis spätestens 9. Januar 2017 im Rathaus (Briefkasten) ab oder übersenden sie uns per Post.
 
Neu: Sie haben nun auch die Möglichkeit, den Zählerstand Online in unserem Bürgerserviceportal an uns zu übermitteln!
 
Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!





Altöttinger Pilgerfahrt 2017
08.12.2016
Alljährlich unternehmen mehrere hundert Pfarrangehörige aus Altötting und Umgebung eine gemeinsame Wallfahrt in Orte und Regionen, aus denen seit jeher zahlreiche Pilger das bayerische Nationalheiligtum besuchen. Im Jahr 2016 führte die 50. Jubiläumsfahrt nach Erding und Dorfen.

Ziele der heurigen Pilgerfahrt am Sonntag, 12. März 2017 sind die Innstadt Schärding und der bekannte Marienwallfahrtsort Maria Schmolln in Österreich. Die Busse fahren am Bahnhof Altötting ab, es werden wieder zahlreiche Zubringermöglichkeiten im Landkreis angeboten. Nach Ankunft in Schärding und einem feierlichen Einzug werden die Teilnehmer am Vormittag in der Pfarrkirche St. Georg die Pilgermesse feiern. Nach einem gemeinsamen Mittagessen steht eine Stadtführung auf dem Programm und auch die ausgiebige Mittagspause bietet ausreichend Möglichkeit für individuelle Besichtigungen. Am späteren Nachmittag fahren die Pilger dann weiter nach Maria Schmolln. Dort findet zum Abschluss der Pilgerfahrt eine Andacht statt.


Die organisatorische Leitung der Pilgerfahrt übernimmt traditionsgemäß das Altöttinger Wallfahrts- und Verkehrsbüro, die geistliche Leitung unterliegt Wallfahrtsrektor und Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl.
Programm und Anmeldung ab Anfang Februar im Wallfahrts- und Verkehrsbüro.


Foto Tourismus Schärding

 





Schulklassenbesuch im Altöttinger Rathaus
02.12.2016
Am 02. Dezember 2016 empfing Erster Bürgermeister Herbert Hofauer die Schüler der Klassen 4aG und 4b der Josef-Guggenmos-Schule Grundschule Altötting, mit ihren Klassenlehrern Herrn Florian Weidinger sowie Herrn Thomas Stadler im Großen Sitzungssaal des Rathauses. Nach der Begrüßung und einem Referat von Herrn Ersten Bürgermeister Herbert Hofauer, wurde über die vielfältigen Aufgaben der Stadt diskutiert und eifrig Fragen gestellt. Da die Schülerinnen und Schüler derzeit im Rahmen ihres HSU-Unterrichts das Thema "Stadt Altötting" durchnehmen, war das Interesse an den einzelnen Ämtern groß. Daher bekamen die Kinder anschließend von unserer Geschäftsleiterin Frau Hannelore Wendt und unserem Abteilungsleiter Rainer Steinbrecher eine Führung durch das Altöttinger Rathaus. 




Fotos: Stadt Altötting



Wallfahrts- und Kulturkalender 2017
01.12.2016
Offizielle Vorstellung des Wallfahrts- und Kulturkalenders 2017
Rechtzeitig zu Beginn des Christkindlmarkts ist es gelungen, den Wallfahrts- und Kulturkalender 2017 fertigzustellen. Mit diesem frühen Erscheinungsdatum wird der großen Nachfrage nach dem Kalender jeweils schon im Advent Rechnung getragen. Dieser ehrgeizige Termin war nur möglich, da alle Kulturschaffenden, Vereine und Verbände, sowie Pilgergruppen der Aufforderung gewissenhaft nachkamen die Termine deutlich früher als in den Vorjahren zu melden. Für dieses Engagement sagen wir seitens der Herausgeber herzlichen Dank!

Der Kurzführer ist kostenfrei im Wallfahrts- und Verkehrsbüro sowie bei der Bischöflichen Administration erhältlich und liegt in den Altöttinger Kirchen auf. Die handliche Broschüre wird jährlich in bewährter Weise vom Wallfahrts- und Verkehrsbüro der Stadt Altötting, der Bischöflichen Administration der Kapellstiftung  und der Wallfahrtskustodie erstellt.

Der Wallfahrts- und Kulturkalender beinhaltet neben aktuellen Veranstaltungs-Highlights, Tipps zu Museen und Stadtführungen auch Informationen zu Sehenswürdigkeiten und zum besseren Verständnis wird ein Überblick über die Geschichte Altöttings gegeben. Ebenso wichtig ist die Vorstellung des neuen Wallfahrtsmottos 2017 "Mit Maria zu Jesus". Als "Wegweiser" dient ein Orientierungsplan mit Markierung der Sehenswürdigkeiten im Umschlag der Broschüre.
Das umfangreiche, bebilderte Kalendarium weist Wallfahrten, Heilige Messen und Kulturveranstaltungen im Jahr 2017 aus.

Broschüre online blättern: http://www.altoetting.de/pdfs/WKK_2017.pdf

Gerne senden wir Ihnen die Broschüre per Post zu. Unser Kontakt: 08671 5062-19 oder touristinfo@altoetting.de





v. l. n. r.: Luise Hell (Sekretariat Wallfahrtskustodie), Pater Norbert Schlenker (stellv. Wallfahrtsrektor), Prälat Günther Mandl (Wallfahrtsrektor), Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Ulrike Kirnich (Direktorin Wallfahrts- und Verkehrsbüro)
Bild: Wallfahrts- und Verkehrsbüro Altötting



 

Stadt Altötting
Kapellplatz 2a
84503 Altötting
Tel. 08671 / 5062 - 0
Fax. 08671 / 881700
eMail: info@altoetting.de
De-Mail: info@altoetting.de-mail.de

 

Öffnungszeiten
Mo 08:00 – 14:00 Uhr
Di,Mi 08:00 – 12:00 Uhr
  14:00 – 16:00 Uhr
Do 08:00 – 12:00 Uhr
  14:00 – 18:00 Uhr
Fr 08:00 – 12:00 Uhr



 

AED Standorte
in Altötting



Sie finden uns auch auf Facebook

 

 

Heute ist der 23.01.2017 © 2017 Stadt Altötting