Papst Johannes Paul II. in Altötting

 

Ein großes Ereignis für die Wallfahrtsstadt war die Pastoralreise von Papst Johannes Paul II. nach Deutschland im Jahr 1980 mit den Stationen Köln, Osnabrück, Mainz, Fulda, Altötting und München.

Altötting war gewiss stimmungsvoller Höhepunkt seines Deutschlandbesuchs. Den über 60.000 Gläubigen, die sich am Abend des 19. November zum Gottesdienst auf dem Kapellplatz versammelt hatten, werden die Worte des Heiligen Vaters unvergessen bleiben: „Mit Euch komme ich als Pilger zur Gnadenkapelle von Altötting. Mit Euch freue ich mich über die Gegenwart des Herrn Kardinals Joseph Ratzinger… Solch liebende Verbundenheit lässt mich heute, am Kirchweihfest von St. Peter und Paul in Rom, bei Euch wie zu Hause sein.“

Ein von ihm gepflanzter Baum, die „Papstlinde“ am Bruder-Konrad-Platz, und eine überlebensgroße Bronzeskulptur an der Kapellplatzseite des Kongregationssaales erinnern an diesen bedeutenden Papst aus Polen.

JohannesPaulII_KardRatzinger_AÖ.JPG

Papst Johannes Paul II. und Kardinal Josef Ratzinger in der Altöttinger Gnadenkapelle

© 2017 Stadt Altötting


Dieses Dokument ist ausschliesslich für den privaten Gebrauch bestimmt.
Jede kommerzielle Nutzung oder die Weitergabe an Dritte
ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Urheber NICHT zulässig!