Ausstellungen in der Stadtgalerie Altötting

 

Die Stadtgalerie von Altötting ist in einem altehrwürdigen Gebäude aus dem Jahr 1905 untergebracht, in dem bis in die 1970er-Jahre eine „Missionsausstellung“ der Bayerischen Kapuziner zu sehen war - mit völkerkundlichen und zoologischen Exponaten aus dem Missionsgebiet des Ordens bei den Mapuche-Indianern in Chile. Seit nun mehr als zwanzig Jahren bietet die Stadt Altötting in den Räumen am Papst Benedikt-Platz überregional beachtete wechselnde Ausstellungen der bildenden Kunst. Höhepunkte des Ausstellungsgeschehens waren beispielsweise die Sonderschauen mit Werken von Alexej Jawlensky und dem Blauen Reiter, Marc Chagall, Alberto Giacometti, Kleinodien der Pariser Hofkunst um 1400 aus dem berühmten Museum Louvre oder die raumgestaltenden Arbeiten des bedeutenden, in Altötting aufgewachsenen zeitgenössischen Künstlers Franz Ackermann. Das bisher gebotene umfassende und qualitätsvolle Ausstellungsprogramm wäre ohne großzügiges Entgegenkommen bedeutender Museen, renommierter Kunstsammler und Künstler nicht möglich gewesen.

 

 „Märchenhaft! _ Von Scheherazade, Dornröschen und Co.“
in Kooperation mit der Brüder Grimm-Gesellschaft
7. Juli bis 2. September 2018

 

Was haben Märchen aus „1001 Nacht“ mit den Geschichten der Brüder Grimm zu tun? Das ist eine spannende Frage, die Groß und Klein vom 7. Juli bis zum 2. September in die Altöttinger Stadtgalerie locken wird. „Märchenhaft“ heißt die Ausstellung, die ihre Besucher mit auf eine Zeitreise in die Welt der Märchen nimmt. Als Schätze werden viele spannende Verbindungen „gehoben“, die von Indien über Persien und Frankreich bis hin zu den Brüdern Grimm reichen.

 



„Der große Erfolg der Grimm-Märchen liegt in zwei Elementen begründet. Allgemeine Menschheitserfahrungen werden in einem wunderbaren romantischen Erzählton wiedergegeben“, sagt Dr. Bernhard Lauer, Geschäftsführer der Brüder Grimm-Gesellschaft und Kurator zahlreicher Märchenausstellungen. Er braucht nicht lange zu suchen, um Verbindungen zwischen den Geschichten, die Jacob und Wilhelm Anfang des 19. Jahrhunderts gesammelt und genauestens dokumentiert haben, und den Märchen herzustellen, die lange vor den Kasseler Märchensammlern und Sprachforschern im Orient und in Italien und Frankreich tradiert wurden. Während Dr. Lauer begeistert Brücken zwischen den eigentlich fremden Welten schlägt, wird einem „Märchenhaft“ schnell klar: Märchen sind Geschichten, die auf besondere Weise kulturelle Bande knüpfen. Wie eng die Inhalte miteinander verwoben sind, ist sehr gut im Märchen „Der Geist im Glas“ zu erkennen. Dort entdeckt der Sohn eines Holzhackers in der Mittagspause ein Glas, in dem ein böser Geist wohnt. Die beiden machen ein Geschäft. Der Sohn wird reich, kann deshalb studieren und im Gegenzug lässt er den Geist aus dem Gefängnis. „Dies erinnert doch sehr an Aladin und die Wunderlampe“, sagt Bernhard Lauer.

Die Ausstellung zeigt aufwendig gestaltete Buchausgaben und erfreut mit schönen Illustrationen zu 1001 Nacht, die u.a. von Walter Crane und Edmund Dulac gestaltet wurden. Eine Weihrauch-Gewürzecke der Manufaktur Kilwing mit Düften aus der arabisch-orientalischen Welt und schöne Märchenkostüme aus der Gewandmeisterei Alexandra Brandner lassen die Besucher noch intensiver in die bunte Welt der Märchen eintauchen.


Öffnungszeiten der Ausstellung, 7. Juli bis 2. September 2018
Mittwoch – Samstag: 14 – 17 Uhr, Sonntag/Feiertag: 11 – 16 Uhr

Eintritt:
Schüler, Studenten 1,00 €
Kinder unter 6 Jahre frei
Erwachsene 3,00 €
Sonderöffnungen für Gruppen auf Anfrage.

Weitere Informationen im Wallfahrts- und Verkehrsbüro
stadtgalerie@altoetting.de
Tel. 08671 506219

 

Rahmenprogramm zur Ausstellung
Märchenhaftes Netzwerk in der Region Inn-Salzach
Im Sommer 2018 werden Märchen nicht nur in der Stadtgalerie, sondern auch vor dem Kultur + Kongress Forum Altötting und im Sommertheater in Leonberg lebendig.

Die Erste Internationale Commedia Kompanie /EICK und das Theater für die Jugend präsentieren den „Sommer der Komödianten“ auf dem Altöttinger Zuccalliplatz vor dem KULTUR + KONGRESS FORUM ALTÖTTING mit folgenden Märchentheatern
Do 12. Juli, 16.00 Uhr    Theater für Kinder „Der Gestiefelte Kater“, ca. 60 Min.
Fr 13. Juli, 16.00 Uhr     Theater für Kinder „Hase und Igel“, ca. 60 Min.
Fr. 13. Juli, 19.30 Uhr    Theater „Der Haberer“(„#Me too“ Theater nur für Erwachsene), ca. 120 Min.

Reservierungen im Forum Altötting, Telefon 08671-5062600
 

Copyright: Mario Eick


Im Rahmen der Heimattour 2018 gastiert die „Erste Internationale Commedia Kompanie / EICK“ mit dem „Sommer der Komödianten“ in Altötting. Am Donnerstag, den 12. Juli gibt sich der „Gestiefelte Kater“ auf dem Altöttinger Zuccalliplatz die Ehre. Am 13. Juli wird die Märchenposse von Hase und Igel und ihrem sagenumwobenen Wettlauf auf dem Rübenacker von Buxtehude gezeigt. Am Abend findet das #Me Too Kasperltheater „Der Haberer“ als Märchen nur für Erwachsene statt. Gezeigt wird die Geschichte des moralisch verwahrlosten Hausierers Johann. Dieser verkauft den gelangweilten Bürgern der Stadt die exotischsten Leiden, bringt sie damit in finanzielle und schließlich die Frauen in seine sexuelle Abhängigkeit, woraufhin diese mit Hilfe des Teufels ein nächtliches Exempel am Haberer statuieren. Alle Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt. Zahlreiche weitere Grimm’sche Märchen werden von 24. Juni bis 22. August beim Leonberger Sommertheater lebendig.
www.theater-fuer-die-jugend.de


Der Frage warum Märchen so wichtig für Kinder und ihre Entwicklung sind und auch uns Erwachsenen noch Lebenshilfe geben können, geht die Stadtgalerie Altötting in Kooperation mit der KEB Rottal Inn-Salzach e.V. mit verschiedenen Angeboten auf die Spur:

Do 19. Juli, 19.00 Uhr,    Märchen machen lebensmutig oder: Hans im Glück für Fortgeschrittene. Referent: Konrad Haberger (Vortrag für Erwachsene)

Do 2. Aug., 16.30-18.00 Uhr    Wunderbare Freunde – Märchen erleben für Kinder ab 6 Jahren mit ihren Eltern. Referentin: Sandra Heilmaier
   
Mi 15. Aug., 15.00-16.00 Uhr    Dornröschen. Ein Ausflug in die Kindermärchenwelt für Kinder von 5-6 Jahren mit ihren Eltern. Referentin: Sandra Heilmaier
   
Do 30. Aug., 16.30-18.00 Uhr    Mit Mut und List ins Glück hinein – Märchen Erleben für Kinder ab 9 Jahren mit ihren Eltern.

 

_____________________________________________________
 

 "PopArt - Play it loud" by Christian Pöllner
21. September - 28. Oktober 2018


„Jede Zeit, jede Jugend hat ihre Lieder - viele vergänglich, manche bleiben.“ Der
Altöttinger Künstler und Kunstschmied Christian Pöllner beschäftigt sich in seiner
Ausstellung „PopArt“ mit den Aussagen und Gedanken hinter der Musikwelt.
Donnerstag/Freitag: 15 – 18 Uhr
Samstag: 13 - 16 Uhr
Sonntag/Feiertag: 11 – 16 Uhr

 

 

 

Stadtgalerie Altötting
Papst-Benedikt-Platz 3
84503 Altötting

Tel.: 08671 5062-38
stadtgalerie@altoetting.de

 

 

 


Weitere Information über das Wallfahrts- und Verkehrsbüro Altötting Tel. 08671/506219, stadtgalerie@altoetting.de

 

Ausstellungsrückblick:
Kurzer Ausstellungsrückblick der Stadtgalerie Altötting im pdf-Format

© 2018 Stadt Altötting


Dieses Dokument ist ausschliesslich für den privaten Gebrauch bestimmt.
Jede kommerzielle Nutzung oder die Weitergabe an Dritte
ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Urheber NICHT zulässig!