Startseite | Sitemap | Impressum
Textversion
Stadt
     Wetter & Webcam

Tagebuch des Bürgermeisters

 

Erster Bürgermeister Herbert Hofauer

 

Strasse Kapellplatz 2a
PLZ/Ort 84503 Altötting
Telefon 08671/5062-10
Fax 08671/881700
Webseite www.altoetting.de
Email buergermeister@altoetting.de

 

hofauer_portrait_2012.jpg

Herbert Hofauer

Mittwoch, 24. Mai 2017

07.50 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

09.00 Uhr bis 10.30 Uhr:
Besprechung mit BRK-Kreisgeschäftsführer Direktor Josef Jung.

10.30 Uhr bis 11.00 Uhr:
Vorbereitung auf eine Pressekonferenz.

11.00 Uhr bis 12.30 Uhr:
Ich leite die jährliche Pressekonferenz zur Vorstellung der heurigen 634. Altöttinger Hofdult im Großen Sitzungssaal des Rathauses. Zusammen mit den Festwirten, dem Altöttinger Wirtschaftsverband, Mitarbeitern aus der Stadtverwaltung, den St. Georgsschützen und des Musikbundes informieren wir über die heurige Hofult und ihr umfangreiches Rahmenprogramm. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto vor dem Altöttinger Rathaus gebe ich noch verschiedene Radio- und Fernsehinterviews.

Foto: Stadt Altötting

12.30 Uhr bis 13.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. Termine mit Frau Kukula besprechen.

14.00 Uhr bis 16.05 Uhr:
Teilnahme an der Verwaltungsratssitzung der Kreiskliniken Altötting-Burghausen in einem Sitzungssaal des Landratsamtes in Altötting.

16.10 Uhr bis 17.05 Uhr:
Teilnahme an einer Fraktionssprechersitzung des Kreistages auf Einladung von Landrat Erwin Schneider.

17.15 Uhr bis 18.55 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.




Dienstag, 23. Mai 2017

07.55 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. Einige kurze Besprechungen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.00 Uhr bis 09.25 Uhr:
Wöchentliche Abteilungsleiterbesprechung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung. Es geht um verschiedene Themen.

09.25 Uhr bis 09.40 Uhr:
Wöchentlicher Jourfix mit Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting. Es geht um verschiedene Themen.

09.40 Uhr bis 09.50 Uhr:
Besprechung mit Geschäftsleiterin Wendt zu verschiedenen Themen.

09.50 Uhr bis 11.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten. Einige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

11.00 Uhr bis 11.40 Uhr:
Offizielle Übergabe des Begehungsprotokolles des VdK in Anwesenheit unseres Behindertenbeauftragten Michael Schoßböck zum Thema Barrierefreiheit in unserer Stadt im Großen Sitzungssaal des Rathauses.



Von links nach rechts:
Behindertenbeauftragter Michael Schoßböck, Hochbauchef Hubert Rabenbauer, Leiter des Ressorts "Leben mit Behinderung" Robert Hümmer VdK Bayern, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Abteilungsleiter "Ehrenamt und soziale Praxis" Eberhard Grünzinger, VdK, und Tiefbauchef Richard Wiesinger

(Foto: Stadtverwaltung Altötting)

12.00 Uhr bis 12.30 Uhr:
Kurzes Treffen mit Gerhard Polt und Stofferl Well sowie mit deren Filmteam auf dem Gelände vor dem Panorama.

12.35 Uhr bis 13.30 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Termine mit Frau Kukula besprechen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

13.35 Uhr bis 15.00 Uhr:
Gemeinsames Mittagessen mit Gerhard Polt, Stofferl Well und Toninho Dingl sowie einem Filmteam auf der Terrasse des Gasthofes "Münchner Hof" in Altötting. Anschließend entsteht das untenstehende Erinnerungsfoto.



von links nach rechts: Stofferl Well, Toninho Dingl, Gerhard Polt und Erster Bürgermeister Herbert Hofauer

Foto: Stadt Altötting

15.05 Uhr bis 16.50 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag. Einige Rücksprachen mit stellv. Geschäftsleiterin Schindler.

16.50 Uhr bis 17.20 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

17.20 Uhr bis 18.20 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.30 Uhr bis 19.30 Uhr:
Teilnahme an der Jahreshauptversammlung des Caritasverbandes im Pfarrverband Altötting im Clubraum des Begegnungszentrums St. Christophorus Altötting.




Montag, 22. Mai 2017

07.55 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen. Kurze Besprechungen mit einigen Mitarbeitern aus dem Rathaus. Unterschriftsmappen erledigen. Schriftverkehr erledigen.

09.00 Uhr bis 09.15 Uhr:
Verabschiedung eines städtischen Mitarbeiters mit seinen Vorgesetzten und dem Personalrat im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses.

09.15 Uhr bis 11.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Post lesen und bearbeiten. Schriftverkehr und Telefonate erledigen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen.

11.00 Uhr bis 11.45 Uhr:
Ich gebe für den Generalkonsul der Ukraine, Herrn Vadym Kostiuk im Großen Sitzungssaal einen offiziellen Empfang der Stadt. Der Generalkonsul hält sich auf Einladung von Landtagsabgeordneten Dr. Martin Huber heute in unserer Stadt auf. Nach meiner Begrüßungsansprache, einem Grußwort von MdL Dr. Martin Huber und einer kleinen Ansprache des Generalkonsuls trägt dieser sich in das "Goldene Buch" der Stadt Altötting ein.

11.45 Uhr bis 13.30 Uhr:
Kleiner Stadtrundgang und Besuch der Gnadenkapelle mit dem Herrn Generalkonsul. Anschließend gemeinsames Mittagessen auf der Terrasse des Gasthofes "Münchner Hof".

13.30 Uhr bis 13.50 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen und Telefonate erledigen. E-Mails beanworten.

14.00 Uhr bis 14.45 Uhr:
Besprechungstermin in einem Altöttinger Kloster mit Hochbauchef Rabenbauer und Geschäftsleiterin Wendt in einer Grundstücksangelegenheit.

15.00 Uhr bis 16.30 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Besprechung in einer Bauangelegenheit mit Vertretern der Bauherrin, ihres Planungsbüros, einem Anlieger und Abteilungsleiterin Steinbrecher sowie Frau Gruber vom Stadtbauamt.

16.30 Uhr bis 16.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

16.45 Uhr bis 16.55 Uhr:
Fahrt nach Neuötting.

16.55 Uhr bis 17.30 Uhr:
Gratulationsbesuch bei einer früheren langjährigen Mitarbeiterin, die in diesen Tagen einen besonderen Geburtstag feiern konnte.

17.35 Uhr bis 17.55 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.00 Uhr bis 18.45 Uhr:
Teilnahme an einer Kreisvorstandssitzung der Arbeiterwohlfahrt im Landkreis Altötting im Mehrgenerationenhaus der AWO an der Hillmannstraße.




Sonntag, 21. Mai 2017

08.30 Uhr bis 11.10 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf eine Veranstaltung und auf die kommende Arbeitswoche.

11.30 Uhr bis 12.45 Uhr:
Teilnahme an einem Gottesdienst in der St.-Anna-Basilika anläßlich einer dreitägigen Tagung der Initiative Christliche Familie im Kultur + Kongress Forum Altötting in Anwesenheit  von Prof. Dr. Pater Karl Wallner, OCist, Rektor der Hochschule Heiligkreuz bei Wien.

13.00 Uhr bis 13.40 Uhr:
Ich gebe für die Verantwortlichen der Tagung  der "Initiative Christliche Familie" im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathaus einen offiziellen Empfang.




(Fotos: Stadtverwaltung Altötting)



Samstag, 20. Mai 2017

09.05 Uhr bis 11.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

17.00 Uhr bis 19.00 Uhr:
Teilnahme am Musical "Martin Luther" in der Evangelischen Kirche "Zum Guten Hirten" in Altötting.





Freitag, 19. Mai 2017

06.15 Uhr bis 08.15 Uhr:
Fahrt nach Regensburg mit Geschäftsleiterin Wendt.

08.30 Uhr bis 13.20 Uhr:
Teilnahme an einer Tagung der Industrie- und Handelskammer und der Regierung der Oberpfalz zum Thema "Städtebauförderung". Geschäftsleiterin Wendt und ich sind als Referenten eingeladen.

13.25 Uhr bis 15.30 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.





Donnerstag, 18. Mai 2017

07.55 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beanworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.00 Uhr bis 09.55 Uhr:
Besprechung mit zwei Altöttinger Bauträgern, deren Architekten, Abteilungsleiterin Steinbrecher und Frau Gruber vom Stadtbauamt wegen der Vorbereitung einer größeren Neubaumaßnahme im Stadtgebiet.

09.55 Uhr bis 10.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen und Telefonate erledigen. Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

10.30 Uhr bis 11.20 Uhr:
Besprechung mit einem Architekten, Abteilungsleiterin Steinbrecher und Frau Gruber vom Stadtbauamt. Es geht um baurechtliche Fragen.

11.20 Uhr bis 12.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathausbüro.

12.00 Uhr bis 12.40 Uhr:
Besprechung als BRK-Kreisvorsitzender mit einigen externen Besucherinnen wegen eines geplanten neuen Projektes für den BRK-Kreisverbandes.

12.40 Uhr bis 13.20 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

13.20 Uhr bis 13.35 Uhr:
Gratulationsempfang für eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung und ihren Ehemann im Kollegenkreis im Großen Sitzungssaal des Rathauses. Wir gratulieren zur kürzlichen Eheschließung und ich überreiche ein Geschenk.

13.40 Uhr bis 14.00 Uhr:
Kurze Ortsbesichtigung auf dem Kapellplatz mit Hochbauchef Rabenbauer.

14.00 Uhr bis 16.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beanworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Vorberietung auf den morgigen Arbeitstag. Rücksprache mit einigen Mitarbeitern aus dem Rathaus.

16.00 Uhr bis 16.05 Uhr:
Ich führe ein Personalgespräch zum Ende der Probezeit mit einer städtischen Mitarbeiterin.

16.05 Uhr bis 16.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

16.30 Uhr bis 17.10 Uhr:
Besprechung mit Vertretern eines Altöttinger Kindergartenträgers, einem externen Architekten, Geschäftsleiterin Wendt und Hochbauchef Rabenbauer im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

17.10 Uhr bis 19.15 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.30 Uhr bis 21.10 Uhr:
Teilnahme an der Jahreshauptversammlung des Altöttinger Wirtschaftsverbandes im "Hotel zur Post" in Altötting. Ich spreche für die Stadt Altötting ein Grußwort und leite die Neuwahlen.




Mittwoch, 17. Mai 2017

07.55 Uhr bis 08.45 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Einige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

08.45 Uhr bis 09.00 Uhr:
Besprechung mit Frau Gruber vom Stadtbauamt und Tiefbauchef Wiesinger.

09.00 Uhr bis 09.30 Uhr:
Besprechung mit einem Bauherrn und seinem Planer und mit Frau Gruber vom Stadtbauamt und Tiefbauchef Wiesinger in einer Bauangelegenheit im Großen Sitzungssaal.

09.30 Uhr bis 13.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen.

14.00 Uhr bis 15.15 Uhr:
Ich nehme an einem Besprechungstermin im Landratsamt (Kreisbauamt) in einer Bauangelegenheit teil. Mit dabei der Antragssteller, Geschäftsleiterin Wendt und Abteilungsleiterin Steinbrecher vom Stadtbauamt.

15.15 Uhr bis 15.25 Uhr:
Ich nehme eine Ortsbesichtigung vor.

15.30 Uhr bis 16.55 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorberietung auf den morgigen Arbeitstag.

17.00 Uhr bis 18.00 Uhr:
Teilnahme an der Vorstandssitzung des Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt Altötting im Mehrgenerationenhaus der Arbeiterwohlfahrt an der Hillmannstraße.

18.30 Uhr bis 18.50 Uhr:
Fahrt nach Erharting.

19.00 Uhr bis 20.00 Uhr:
Teilnahme an der ordentlichen Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins in den Landkreisen Altötting und Mühldorf a. Inn im Landgasthof "Pauliwirt" in Erharting.

20.05 Uhr bis 20.15 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.




Dienstag, 16. Mai 2017

08.05 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Verschiedene Telefonate. Unterschriftsmappen erledigen.

09.00 Uhr bis 09.45 Uhr:
Wöchentliche Abteilungsleiterbesprechung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung. Es geht um verschiedene Themen.

09.45 Uhr bis 09.55 Uhr:
Besprechung mit Hochbauchef Rabenbauer.

09.55 Uhr bis 10.10 Uhr:
Wöchentlicher Jourfix mit Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting. Es geht um verschiedene Themen.

10.10 Uhr bis 11.25 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Post lesen und bearbeiten. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen.

11.30 Uhr bis 11.45 Uhr:
Ich nehme einen Termin im Pfarrbüro der evang.-lutherischen Gemeinde "Zum Guten Hirten" wahr.

11.55 Uhr bis 14.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

14.00 Uhr bis 15.20 Uhr:
Besprechung mit Vertretern des Landratsamtes Altötting, mit Grundstückseigentümern und Fachingenieuren sowie Abteilungsleiterin Steinbrecher vom Stadtbauamt. Es geht um  einen neuen Bebauungsplan in Altötting.

15.20 Uhr bis 15.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

Ich nehme mir den Rest des Tages frei.




Montag, 15. Mai 2017

07.50 Uhr bis 11.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr und Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten. Einiger Rücksprachen mit Mitarbeiterinnen und  Mitarbeitern aus dem Rathaus. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf eine Sitzung.

11.00 Uhr bis 11.35 Uhr:
Ich empfange im Großen Sitzungssaal eine Gruppe von ungarischen Austauschschülerinnen und Austauschschülern mit ihren Lehrkräften aus der Stadt Piliscsaba. Die Schülerinnen und Schüler halten sich auf Einladung der Maria-Ward-Schulen Altötting in unserer Stadt auf.

(Foto: Stadt Altötting)

11.35 Uhr bis 11.45 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

11.45 Uhr bis 13.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Termine mit Frau Kukula besprechen. Unterschriftsmappen erledigen. Eine kurze Besprechung mit einem Mitarbeiter.

13.30 Uhr bis 15.35 Uhr:
Ich nehme mit Tiefbauchef Wiesinger und Hochbauchef Rabenbauer an einer Betriebsbesichtigung teil.

15.35 Uhr bis 18.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.00 Uhr bis 20.20 Uhr:
Ich leite eine Anliegerversammlung im Großen Sitzungssaal des Rathauses für einen neuen Bebauungsplan. Mit dabei der planende Architekt und Abteilungsleiterin Steinbrecher vom Stadtbauamt.




Sonntag, 14. Mai 2017

07.00 Uhr bis 07.45 Uhr:
Teilnahme am Gottesdienst in der Gnadenkapelle.

07.50 Uhr bis 11.20 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Ablagearbeiten erledigen. Post lesen und bearbeiten. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.





Samstag, 13. Mai 2017

08.30 Uhr bis 08.40 Uhr:
Gratulationsbesuch bei einem Altöttinger Mitbürger, der heute seinen 97. Geburtstag feiern kann.

08.45 Uhr bis 10.40 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche. Telefonate erledigen.

11.00 Uhr bis 12.30 Uhr:
Teilnahme an einem Festakt anläßlich des 70jährigen Bestehens des Kreisjugendringes Altötting, des 20jährigen Bestehens des Jugendgästehauses in der Herrenmühle und der offiziellen Inbetriebnahme des wiederhergestellten und aktivierten Wasserrades im Gebäude der Herrenmühle in Altötting.

17.30 Uhr bis 18.30 Uhr:
Empfang des neuen Feuerwehrfahrzeuges der Stadt Altötitng für die Freiwillige Feuerwehr Raitenhart. Die Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhart unter Leitung von Feuerwehrkommandanten Max Holzmann haben das neubeschaffte Fahrzeug heute in Görlitz abgeholt. Auf dem Kapellplatz warteten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhart und Altötting  untr Leitung von Feuerwehrkommandant Alois Wieser jun. und von unserem früheren Feuerwehrkommandanten Alois Wieser sen. auf das neue Fahrzeug und hießen die Görlitzfahrer herzlich willkommen.




Freitag, 12. Mai 2017

07.55 Uhr bis 08.55 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten und Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

09.00 Uhr bis 09.35 Uhr:
Gratulationsbesuch mit den Vertretern der Stadtratsfraktionen bei einem Stadtratskollegen, der heute seinen 60. Geburtstag feiern kann.

09.45 Uhr bis 10.05 Uhr:
Teilnahme an einem Fototermin beim Weissbräu in Graming mit Tourismusdirektorin Kirnich zur Vorstellung von zwei E-Bikes, die künftige der Weissbräu in Graming an Gäste des Hauses verleihen wird.

10.05 Uhr bis 10.15 Uhr:
Ortsbesichtigung an verschiedenen Stellen in der Stadt.

10.15 Uhr bis 11.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Termine mit Frau Kukula besprechen. Unterschriftsmappen erledigen. Post lesen und bearbeiten.

11.00 Uhr bis 11.15 Uhr:
Ich nehme an einem Vorstellungsgespräch teil.

11.15 Uhr bis 12.35 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

12.45 Uhr bis 13.45 Uhr:
Ich nehme einen Zahnarzttermin wahr.

13.45 Uhr bis 14.25 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

14.25 Uhr bis 15.45 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.

15.50 Uhr bis 17.20 Uhr:
Besuch bei der Geburtstagsfeier eines Stadtratskollegen, der heute seinen 60. Geburtstag feiern kann.




Donnerstag, 11. Mai 2017

07.55 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.00 Uhr bis 09.40 Uhr:
Besprechung mit einer Altöttinger Unternehmerin und mit Tiefbauchef Wiesinger.

09.40 Uhr bis 10.55 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten. Telefonate und Schriftverkehr erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

11.00 Uhr bis 11.10 Uhr:
Besprechung bei einem Altöttinger Unternehmer.

11.10 Uhr bis 13.15 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Glückwunschkarten unterschreiben. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

13.15 Uhr bis 14.00 Uhr:
Besprechung mit dem Provinzial der Deutschen Kapuzinerprovinz, Bruder Marinus Parzinger.

14.00 Uhr bis 14.30 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

14.30 Uhr bis 15.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen.

15.00 Uhr bis 15.30 Uhr:
Besprechung mit externen Gesprächspartner und Abteilungsleiterin Steinbrecher vom Stadtbauamt.

15.30 Uhr bis 15.45 Uhr:
Besprechung mit Abteilungsleiterin Steinbrecher vom Stadtbauamt.

15.45 Uhr bis 17.50 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.00 Uhr bis 20.00 Uhr:
Teilnahme an einer Veranstaltung "energylab" des Verbund u. a. mit dem Vorstandsvorsitzenden des Verbund, Wolfgang Anzengruber und dem Chef der Bayerischen Staatsregierung, Staatsminister Dr. Marcel Huber im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting.

20.05 Uhr bis 21.30 Uhr:
Gemeinsames Abendessen mit dem Vizebürgermeister der Stadt Tschenstochau/Polen und seiner Mitarbeiterin sowie Abteilungsleiterin Kirnich im Gasthof "Münchner Hof". Der Bürgermeisterkollege hält sich heute Abend auf der Durchreise hier in Altötting auf.




Mittwoch, 10. Mai 2017

07.50 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Einige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Telefonate erledigen.

09.00 Uhr bis 09.45 Uhr:
Besprechung zu verschiedenen Themen mit Kreisgeschäftsführer BRK-Direktor Josef Jung im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

09.45 Uhr bis 10.15 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Post lesen und bearbeiten.

10.15 Uhr bis 10.30 Uhr:
Besuch bei einem Altöttinger Unternehmen.

10.35 Uhr bis 11.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

11.00 Uhr bis 11.10 Uhr:
Vorstellung und Fototermin des neuen Telefonbuches "Das Örtliche" im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

11.10 Uhr bis 11.30 Uhr:
Arbeitn am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

11.30 Uhr bis 11.50 Uhr:
Besprechung mit Bürgermeisterkollegen Hans Hiebl, Gemeinde Teising, dessen Geschäftsleiter und Geschäftsleiterin Wendt in einer Kindergartenangelegenheit.

11.50 Uhr bis 14.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Termine mit Frau Kukula besprechen.

14.00 Uhr bis 14.20 Uhr:
Besprechung mit Geschäftsleiterin Wendt und Wassermeister Wieser in einer Grundstücksangelegenheit.

14.20 Uhr bis 16.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr und Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf die heutige Stadtratssitzung. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

16.00 Uhr bis 19.50 Uhr:
Ich leite die heutige Stadtratssitzung im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses.

19.50 Uhr bis 20.10 Uhr:
Besprechung mit Geschäftleiterin Wendt und Hochbauchef Rabenbauer.

20.10 Uhr bis 20.20 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.




Dienstag, 09. Mai 2017 (Europatag)

07.50 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf einen Empfang.

09.00 Uhr bis 09.25 Uhr:
Wöchentliche Abteilungsleiterbesprechung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung. Es geht um verschiedene Themen.

09.25 Uhr bis 09.35 Uhr:
Wöchentlicher Jourfix mit Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting. Es geht um verschiedene Themen.

09.35 Uhr bis 09.50 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

10.00 Uhr bis 10.30 Uhr:
Besprechung zusammen mit Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting bei Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Altötting, VR-meine Raiffeisenbank Altötting, im neuen Verwaltungsgebäude der VR-meine Raiffeisenbank in Altötting. Es geht um ein gemeinsames Projekt.

10.30 Uhr bis 10.40 Uhr:
Einige Erledigungen in der Stadt.

10.40 Uhr bis 11.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Post lesen und bearbeiten.

11.00 Uhr bis 11.30 Uhr:
Verabschiedung eines langjährigen Polizeibeamten der Polizeiinspektion Altötting, der in den wohlverdienten Ruhestand eintritt. Mit dabei Tiefbauchef Wiesinger und stellv. Geschäftsleiterin Schindler.

11.30 Uhr bis 12.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

12.00 Uhr bis 12.25 Uhr:
Ich empfange im Großen Sitzungssaal des Rathauses eine Pilgergruppe aus dem schönen St. Wolfgang im Salzkammergut in Oberösterreich unter Leitung von Pfarrer Tomazs Klimek und Dr. Peter Pfarl, Obmann des Vereins "Pilgerweg St. Wolfgang". Mit dabei der langjährige Pilgerführer der Altöttinger Wolfgangpilger, stellv. Landrat Stefan Jetz.

12.25 Uhr bis 14.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

14.00 Uhr bis 14.15 Uhr:
Gratulationstermin für einen städtischen Mitarbeiter und seine Ehefrau im Großen Sitzungssaal des Rathauses zur kürzlichen Geburt ihres Kindes. Mit dabei Herr Karl von unserem Personalrat.

14.15 Uhr bis 15.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen.

15.00 Uhr bis 15.40 Uhr:
Besprechung mit einem Vertreter des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes mit Geschäftsleiterin Wendt, Wassermeister Wieser und Kläranlagenleiter Lichtenegger zu Arbeitsplatzbewertungen.

15.40 Uhr bis 16.50 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

17.00 Uhr bis 17.45 Uhr:
Ich gebe für die Kreisstadt Altötting im Großen Sitzungssaal des Rathauses einen offiziellen Empfang für den Generalkonsul der Französischen Republik in Bayern, Herrn Jean-Claude Brunet, der sich anläßlich des heutigen Europatages auf Einladung der Europaunion in unserer Stadt aufhält.

17.50 Uhr bis 18.25 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

18.30 Uhr bis 19.25 Uhr:
Teilnahme an der Vorstandssitzung des Altöttinger Wirtschaftsverbandes im Gartenzimmer des "Hotel zur Post"

19.30 Uhr bis 21.00 Uhr:
Teilnahme an einer Besprechung mit einigen auswärtigen Gesprächsteilnehmerinnen und -teilnehmern im Großen Sitzungssaal des Rathauses.




Montag, 08. Mai 2017

07.50 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Einige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Unterschriftsmappen erledigen.

09.00 Uhr bis 09.55 Uhr:
Besprechung der Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung mit den mit der Tagesordnung befassten Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern.

09.55 Uhr bis 11.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterlagen lesen. Post lesen und bearbeiten. An einem Grußwort arbeiten.

11.00 Uhr bis 12.00 Uhr:
Ich leite die Sitzung der Fraktionssprecher des Altöttinger Stadtrates im Großen Sitzungssaal. Zusammen mit den mit der Tagesordnung befassten Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern erläutere ich den Fraktionssprechern die einzelnen Tagesordnungspunkte.

12.00 Uhr bis 14.40 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf eine Veranstaltung. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

14.45 Uhr bis 15.35 Uhr:
Teilnahme an einer Tagung "Kreativ-Wirtschaft im Dialog" des Landratsamtes Altötting und der Landeshauptstadt München sowie der Metropolregiion München im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting. Ich spreche für die Stadt Altötting ein Grußwort.

15.40 Uhr bis 17.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.




Sonntag, 07. Mai 2017

08.15 Uhr bis 08.55 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. An einem Grußwort arbeiten. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehrverkehr erledigen.

09.00 Uhr bis 09.30 Uhr:
Im Kultur + Kongress Forum Altötting.

09.30 Uhr bis 11.00 Uhr:
Teilnahme an der Bundesversammlung des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting. Ich spreche für die Stadt Altötting ein Grußwort und begrüße die Teilnehmer der Tagung im Namen der Stadt Altötting.

11.10 Uhr bis 12.40 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Studium eines Vertragsentwurfes. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche. E-Mails beantworten.





Samstag, 06. Mai 2017

10.20 Uhr bis 12.45 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Post lesen und bearbeiten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche. Ablagearbeiten erledigen. Vorbereitung verschiedener Veranstaltungen.

15.50 Uhr bis 17.30 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

17.30 Uhr bis 18.20 Uhr:
Ich gebe einen Empfang der Stadt Altötting mit Eintrag in das "Goldene Buch" der Stadt im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses anläßlich der 180. Bundesversammlung des Vereins Deutscher Rassegeflügelzüchter, die seit gestern und noch bis Sonntag in Altötting stattfindet.


v. links: Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Christoph Günzel, Präsident des BDRG, Rosi und Georg Hermann, Organisator der Bundesversammlung und 1. Vorsitzender des Geflügelzuchtvereins Alötting/Burghausen e. V. beim Eintrag in das "Goldene Buch" der Kreisstadt Altötting.

(Foto: Stadt Altötting)

18.20 Uhr bis 19.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.




Freitag, 05. Mai 2017

07.50 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen.

09.00 Uhr bis 09.45 Uhr:
Besprechung einer geplanten Großveranstaltung im Jahre 2018 mit Diözesanjugendpfarrer Wolfgang de Jong, seiner Mitarbeiterin und Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting.

09.45 Uhr bis 10.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. Termine mit Frau Kukula besprechen. E-Mails beantworten und Telefonate erledigen.

10.30 Uhr bis 11.15 Uhr:
Ich gebe im Großen Sitzungssaal einen kleinen Empfang für den "Freundeskreis" des Bayerischen Turnerverbandes. Mit dabei 2. Bürgermeistermeister Wolfgang Sellner in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Turnvereins Altötting.

11.15 Uhr bis 11.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

11.30 Uhr bis 11.40 Uhr:
Verabschiedung eines Prüfers des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes, der in den letzten Monaten bei der Stadtverwaltung Altötting die überörtliche Prüfung vorgenommen hat.

11.40 Uhr bis 12.00 Uhr:
Termine mit Frau Kukula besprechen. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten.

12.00 Uhr bis 12.10 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

12.15 Uhr bis 13.10 Uhr:
Gemeinsames Mittagessen mit Bürgermeisterkollegen Peter Haugeneder in einem Restaurant in Neuötting. Wir besprechen verschiedene Themen, die unser gemeinsames Mittelzentrum Altötting-Neuötting betreffen.

13.30 Uhr bis bis 13.40 Uhr:
Übergabe von zwei Freibadgutscheinen an die glücklichen Gewinnerinnen des Preisrätsels aus unserem Stadtblatt Altötting in den Räumen der Druckerei Gebr. Geiselberger in Altötting.

13.30 Uhr bis 14.25 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

14.30 Uhr bis 15.05 Uhr:
Ich nehme einen Friseurtermin wahr.

15.05 Uhr bis 15.35 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

15.35 Uhr bis 18.35 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Studium der Sitzungsunterlagen für die nächste Stadtratssitzung. Studium eines Vertragsentwurfes. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.00 Uhr bis 22.25 Uhr:
Teilnahme an der Mitgliederversammlung des Turnvereins Altötting mit Neuwahlen im Saal des "Weissen Bräuhauses" in Graming. Ich spreche für die Kreisstadt Altötting ein Grußwort.




Donnerstag, 04. Mai 2017

07.55 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Unterschriftsmappen erledigen.

09.00 Uhr bis 09.45 Uhr:
Teilnahme an einem Stadtrundgang mit Medienvertretern zur Vorstellung der neuen Stadtführung "Altötting mit allen Sinnen erleben".

09.50 Uhr bis 10.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

10.00 Uhr bis 10.30 Uhr:
Besprechung mit Altöttinger Unternehmern und Geschäftsleiterin Wendt im Großen Sitzungssaal.

10.30 Uhr bis 11.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen.

11.00 Uhr bis 11.55 Uhr:
Jährliches Sicherheitsgespräch mit der Leitung der Polizeiinspektion Altötting, Abteilungsleiter Rainer Steinbrecher und Tiefbauchef Wiesinger.

11.55 Uhr bis 12.15 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

12.15 Uhr bis 12.25 Uhr:
Gratulationstermin im Großen Sitzungssaal für einen städtischen Mitarbeiter und seine Ehefrau zur Geburt eines Kindes. Mit dabei Jürgen Wiedl für unseren Personalrat.

12.25 Uhr bis 13.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

13.30 Uhr bis 13.40 Uhr:
Kurze Besprechung mit stellvertretendem Tiefbauchef Wieser.

13.40 Uhr bis 15.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. An einer Rede arbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. Einige Erledigungen in der Stadt.

15.00 Uhr bis 16.00 Uhr:
Besprechung im Großen Sitzungssaal mit externen Gesprächspartnern, Bürgermeisterkollegen Peter Haugeneder, Neuötting und einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung Altötting.

16.00 Uhr bis 16.45 Uhr:
Besprechung mit einem externen Architekten, Geschäftsleiterin Wendt und Hochbauchef Rabenbauer. Wir diskutieren verschiedene Vorschläge für den Neubau eines neuen Kindergartens.

16.45 Uhr bis 17.00 Uhr:
Besprechung mit Geschäftsleiterin Wendt und Hochbauchef Rabenbauer.

17.00 Uhr bis 17.55 Uhr:
Besprechung mit einer Altöttinger Bürgerin.

17.55 Uhr bis 18.40 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. An einer Rede arbeiten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.00 Uhr bis 20.15 Uhr:
Teilnahme an der heutigen Vernissage der Ausstellung "Heimspiel" des Altöttinger Künstlers Toninho Dingl in der Stadtgalerie Altötting. Ich habe für die Stadt Altötting eine Begrüßungsansprache.




Mittwoch, 03. Mai 2017

08.00 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr und Telefonate erledigen. EInige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.00 Uhr bis 09.45 Uhr:
Wöchentliche Abteilungsleiterbesprechung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung. Wir besprechen verschiedene Themen, u. a. die Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung.

09.45 Uhr bis 10.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten.

10.00 Uhr bis 10.25 Uhr:
Besprechung mit einem Vertreter von E.ON und Tiefbauchef Wiesinger.

10.30 Uhr bis 12.10 Uhr:
Besprechung mit einem Vertreter der Regierung der Oberpfalz und der IHK Regensburg sowie Geschäftsleiterin Wendt. Wir besprechen eine Veranstaltung vor.

12.10 Uhr bis 13.00 Uhr:
Gemeinsames Weißwurstessen mit den Gesprächspartnern im Gasthof "Altöttinger Hof".

13.05 Uhr bis 13.45 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

13.45 Uhr bis 13.55 Uhr:
Fahrt mit Hochbauchef Rabenbauer zur Kläranlage in Neuötting.

14.00 Uhr bis 15.25 Uhr:
Ich leite die Sitzung des Kläranlagenausschusses im Sitzungsraum der Kläranlage.

15.30 Uhr bis 16.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

16.00 Uhr bis 16.55 Uhr:
Besprechung mit einem externen Gesprächspartner, Stadtrat Anton Dingl, Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting und Tourismusdirektorin Kirnich im großen Sitzungssaal des Rathauses.

17.00 Uhr bis 17.30 Uhr:
Besuch in der Stadtgalerie Altötting, in wir morgen Abend die Ausstellung "Heimspiel" des Altöttinger Künstlers Toninho Dingl eröffnen werden.

17.35 Uhr bis 18.45 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.00 Uhr bis 19.45 Uhr:
Teilnahme an der Vernissage der Kunstausstellung von Birgit Lorenz in der Geschäftsstelle der VR-meine Raiffeisenbank Altötting an der Burghauser Straße.




Dienstag, 02. Mai 2017

07.35 Uhr bis 08.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

08.35 Uhr bis 09.40 Uhr:
Fahrt nach Freilassing.

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr:
Teilnahme an der Bezirksversammlung des Bayerischen Städtetages in der Lokwelt Freilassing in Anwesenheit der oberbayerischen Regierungspräsidentin Brigitta Brunner. Ein Vormittag mit Informationen zu verschiedenen Themen aus "Erster Hand".

12.10 Uhr bis 13.20 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

13.20 Uhr bis 15.30 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Termine mit Frau Kukula besprechen. Unterschriftsmappen erledigen. Post lesen und bearbeiten.

15.30 Uhr bis 16.30 Uhr:
Verschiedene Erledigungen und Besuche in der Stadt.




Montag, 01. Mai 2017

08.20 Uhr bis 09.35 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.

09.45 Uhr bis 09.55 Uhr:
Gemeinsamer Zug mit dem Gnadenbild von der Hl. Kapelle zur St.-Anna-Basilika.

10.00 Uhr bis 11.30 Uhr:
Teilnahme am Festgottesdienst zum Hochfest "Patrona Bavariae" und zur offiziellen Eröffnung des Altöttinger Wallfahrtsjahres mit dem Hauptzelebranten S. E. Kurt Kardinal Koch, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen in der St.-Anna-Basilika Altötting.

11.45 Uhr bis 13.00 Uhr:
Salutschießen zur Begrüßung des Kurienkardinals vor dem Altöttinger Rathaus durch die Schützenvereine der Stadt Altötting.


S. E. Prof. Dr. Kurt Kardinal Koch sowie Erster Bürgermeister Herbert Hofauer zusammen mit den Schützen unserer Schützenvereine nach dem Ehrensalut vor dem Altöttinger Rathaus.

12.00 Uhr bis 12.45 Uhr:
Ich gebe für S. E. Kurt Kardinal Koch im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses einen offiziellen Empfang der Stadt Altötting. Im Anschluß an meine Begrüßung, ein Grußwort unseres Diözesanbischofs Dr. Stefan Oster und eine Erwiderungsrede durch den Kurienkardinal trägt dieser sich in das "Goldene Buch" der Stadt Altötting ein.


v. links: Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl, Pfarrer Hans-Ulrich Thoma, S. E. Diözesanbischof Prof. Dr. Stefan Oster, SDB, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, S. E. Prof. Dr. Kurt Kardinal Koch, S. E. Bischof em. Wilhelm Schraml sowie Landrat Erwin Schneider beim Eintrag in das "Goldene Buch" der Kreisstadt Altötting.

13.00 Uhr bis 13.50 Uhr:
Teilnahme an einem gemeinsamen Mittagessen mit dem Kurienkardinal auf Einladung der Kapuziner von St. Magdalens im Refektorium des Kloster St. Magdalena.

13.55 Uhr bis 14.40 Uhr:
Teilnahme am Maibaum-Aufstellen des Volkstrachtenvereins Altötting und des Schützenvereins St. Georg beim "Weissen Bräuhaus" in Graming.

15.00 Uhr bis 15.45 Uhr:
Teilnahme an einer Pontifikalvesper mit Diözesanbischof Dr. Stefan Oster in der Altöttinger Stiftskirche.

16.00 Uhr bis 17.00 Uhr:
Teilnahme an der offiziellen Eröffnung der Ausstellung "100 Jahre Fatima" im Haus Papst Benedikt XVI. - Schatzkammer und Wallfahrtsmuseum.

17.00 Uhr bis 18.20 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.




Sonntag, 30. April 2017

09.10 Uhr bis 12.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf verschiedene Veranstaltungen und auf die kommende Arbeitswoche. An einer Rede arbeiten. Vorwort für die Mai-Ausgabe des Altöttinger Stadtblattes schreiben.

16.00 Uhr bis 17.00 Uhr:
Teilnahme an dem Vortrag "Der Stand der Ökumene heute" mit Kurt Kardinal Koch, Erzbischof und Präsident des Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Vatikan, in der Stiftskirche Altötting.

19.00 Uhr bis 21.45 Uhr:
Teilnahme am Jahreskonzert der Musikkapelle Altötting im Raifffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting. Anläßlich des 65jährigen Bestehens unserer Musikkapelle Altötting wird das Konzert unter Mitwirkung des Spielmanns- und Fanfarenzuges Neuötting e. V. und des Musikvereins Vilsbiburg e.V. als Dreifachkonzert ausgerichtet.





Samstag, 29. April 2017

08.30 Uhr bis 09.40 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Zeitungen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

09.45 Uhr bis 10.00 Uhr:
Im Kultur + Kongress Forum Altötting.

10.00 Uhr bis 10.45 Uhr:
Teilnahme an einer ärztlichen Fortbildung der Kreiskliniken Altötting-Burghausen unter Leitung von Chefarzt Privatdozent Dr. med. Christian Jurowich im Raiffeisensaal des Kultur  + Kongress Forum Altötting.

10.55 Uhr bis 12.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche. Termine planen.

12.40 Uhr bis 12.55 Uhr:
Fahrt nach Alzgern.

13.00 Uhr bis 13.30 Uhr:
Teilnahme als BRK-Kreisvorsitzender an einer bayernweiten Rettungshundeprüfung am Sportplatz des SV Alzgern, die von der BRK-Rettungshundestaffel unseres BRK-Kreisverbandes durchgeführt wird.

13.30 Uhr bis 13.45 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

16.40 Uhr bis 17.10 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten.

17.15 Uhr bis 18.15 Uhr:
Teilnahme am Einzug der Passauer Fußwallfahrt am Altöttinger Kapellplatz.




Freitag, 28. April 2017

07.35 Uhr bis 08.20 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

08.30 Uhr bis 09.40 Uhr:
Ich nehme am Gedenkgottesdienst für die Opfer des 28. April 1945 Uhr in der Stiftskirche teil. Im Anschluß an den Gedenkgottesdienst lege ich zusammen mit 2. Bürgermeister Wolfgang Sellner in der Rastkapelle einen Ehrenkranz der Stadt Altötting nieder.

09.45 Uhr bis 10.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Post lesen und bearbeiten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

10.00 Uhr bis 10.15 Uhr:
Übergabe einer Spende der Weiß-Ferdl-Mittelschule durch die Schülersprecherinnen und Schülersprecher in Begleitung unseres Schulsozialarbeiters Martin Eder-März aus dem Erlös des Weihnachtsbasars der Mittelschule im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses. Der Spendenbetrag kommt nach dem Wunsch der Schülerinnen und Schüler der Bürgerstiftung Altötting zugute.


von links: Martin Eder-März, Stephanie Zogler, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Mustafa Akpinar, Xenia Greimel

10.15 Uhr bis 10.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr und Telefonate erledigen.

10.45 Uhr bis 11.45 Uhr:
Besprechung mit dem neuen Geschäftsführer des Altöttinger Marienwerkes.

12.00 Uhr bis 12.20 Uhr:
Offizieller Empfang der Stadt Altötting im Großen Sitzungssaal für den Bundesminister für Gesundheit, Herrn Hermann Gröhe, MdB, der sich heute als Hauptreferent des von MdB Stephan Mayer veranstalteten Gesundheitsforums in unserer Stadt aufhält. Im Anschluß an meine Begrüßung und an kurze Grußworte des Bundesministers trägt dieser sich in das "Goldene Buch" der Stadt Altötting ein.


v. links: Bezirksrat Veit Hartsperger, Landrat Erwin Schneider, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Bundesminister für Gesundheit, Hermann Gröhe, MdB, Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer sowie Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner beim Eintrag in das "Goldene Buch" der Kreisstadt Altötting im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses. 

12.25 Uhr bis 13.25 Uhr:
Teilnahme am Gesundsforum mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, MdB, im "Hotel zur Post".

13.25 Uhr bis 15.05 Uhr:
Besprechung und gemeinsames Mittagessen mit dem bekannten Filmregisseur Joseph Vilsmaier im Kultur + Kongress Forum Altötting und im Gasthof "Münchner Hof". WIr besprechen eine Veranstaltung. Mit dabei Geschäftsfüherin Martina Horn, Kultur + Kongress Forum Altötting und Ulrike Kirnich, Tourismusdirektorin der Stadt Altötting.

15.10 Uhr bis 17.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf das kommende Wochenende und verschiedene Veranstaltungen. Telefonate erledigen.

17.40 Uhr bis 18.00 Uhr:
Fahrt nach Burghausen.

18.00 Uhr bis 22.35 Uhr:
Ich leite als BRK-Kreisvorsitzender im Stadtsaal in Burghausen die alle vier Jahre stattfindende Kreisversammlung des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Altötting mit Neuwahlen.

22.35 Uhr bis 22.50 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.





Donnerstag, 27. April 2017

07.50 Uhr bis 09.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Unterschriftsmappene erledigen.

09.30 Uhr bis 09.55 Uhr:
Besprechung mit einem Vertreter der Huber-Wirtschützen Oberholzhausen und Geschäftsleiterin Wendt.

09.55 Uhr bis 11.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten. Vorbereitung auf eine Sitzung.

11.00 Uhr bis 12.20 Uhr:
Besprechung mit Vertretern der Vorstandschaft des Turnvereins Altötting und den Fraktionssprechern des Altöttinger Stadtrates.

12.30 Uhr bis 13.15 Uhr:
Ich nehme einen Zahnarzttermin wahr.

13.20 Uhr bis 13.40 Uhr:
Fahrt nach Mühldorf a. Inn.

14.00 Uhr bis 15.50 Uhr:
Teilnahme an einer Verwaltungsratssitzung der Sparkasse Altötting-Mühldorf im Sitzungssaal der Sparkasse in Mühldorf a. Inn.

15.55 Uhr bis 16.10 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

16.10 Uhr bis 18.45 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.00 Uhr bis 20.10 Uhr:
Teilnahme an der Gesellschafterversammlung des Energiesparwerkes Altötting im Sitzungssaal der VR-meine Raiffeisenbank Altötting.

20.15 Uhr bis 20.45 Uhr:
Teilnahme an einer Veranstaltung im Kultur + Kongress Forum Altötting




Mittwoch, 26. April 2017

07.50 Uhr bis 08.25 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterlagen lesen.

08.30 Uhr bis 08.50 Uhr:
ich nehme einen kurzen Arzttermin wahr.

09.00 Uhr bis 09.35 Uhr:
Vorbesprechung der Tagesordnung der heutigen Sitzung des Planungs- und Umweltausschusse mit Frau Gruber vom Stadtbauamt und Hochbauchef Rabenbauer.

09.35 Uhr bis 10.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Emails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Post lesen und bearbeiten . Telefonate erledigen. Termine planen.

10.30 Uhr bis 10.45 Uhr:
Gespräch mit zwei Schülern des König-Karlmann-Gymnasiums Altötting wegen einer geplanten Veranstaltung eines P-Seminars.

10.45 Uhr bis 11.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

11.30 Uhr bis 12.45 Uhr:
Wöchentliche Abteilungsleiterbesprechung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung. Es geht um verschiedene Themen.

12.45 Uhr bis 13.10 Uhr:
Wöchentlicher Jourfix mit Geschäftsführerin Martina Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting. Es geht um verschiedene Themen.

13.10 Uhr bis 13.15 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen.

13.30 Uhr bis 14.50 Uhr:
Besprechung mit einem Prüfer des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes, Geschäftsleiterin Wendt und Stadtkämmerin Bayerl zu verschiedenen Themen.

14.50 Uhr bis 15.05 Uhr:
Besprechung mit Geschäftsleiterin Wendt zu verschiedenen Themen.

15.05 Uhr bis 16.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. Unterlagen lesen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

16.00 Uhr bis 17.00 Uhr:
Ich leite die Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses.

17.00 Uhr bis 17.25 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.




Dienstag, 25. April 2017

07.40 Uhr bis 09.25 Uhr:
Fahrt nach München.

10.00 Uhr bis 11.50 Uhr:
Teilnahme an der Sitzung des Ausschusses der kreisangehörigen Verbandsmitglieder des Bayerischen Städtetages im Sitzungssaal des Bayerischen Städtetages in München.

11.55 Uhr bis 13.25 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

13.30 Uhr bis 15.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Unterschriftsmappen erledigen. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten. Entwurf des Stadtblattes Altötting für den Monat Mai lesen. Schriftverkehr erledigen.

15.00 Uhr bis 15.55 Uhr:
Besprechung mit Geschäftsleiterin Wendt und Hochbauchef Rabenbauer zu verschiedenen Themen.

16.00 Uhr bis 16.20 Uhr:
Besprechung mit einem Vertreter der St.-Georg-Schützen Altötting und stellv. Geschäftsleiterin Schindler zu verschiedenen Themen.

16.20 Uhr bis 17.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen. An einem Grußwort arbeiten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.00 Uhr bis 19.00 Uhr:
Ich nehme als BRK-Kreisvorsitzender an einer Ehrungsveranstaltung des Roten Kreuzes für verdiente langjährige Blutspenderinnen und Blutspender im Lehrsaal des BRK an der Raitenharterstraße in Altötting teil und überreiche Ehrungsurkunden und kleine Anerkennungsgeschenke.

Anschließend Vorbesprechung der Kreisversammlung des Bayerischen Roten Kreuzes mit Kreisgeschäftsführer und BRK-Direktor Josef Jung.




Montag, 24. April 2017

07.35 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf verschiedene Termine. Termine mit Frau Kukula besprechen.

09.00 Uhr bis 09.15 Uhr:
Fahrt nach Unterneukirchen.

09.30 Uhr bis 11.35 Uhr:
Teilnahme an der Frühjahrsversammlung des Bayerischen Gemeindetages Kreisverband Altötting im Gasthaus "Raspl" in Unterneukirchen.

11.35 Uhr bis 12.35 Uhr:
Ich lade die anwesenden Bürgermeisterkollegen im Nachgang zu meinem 60. Geburtstag zu einem gemeinsamen Mittagessen im Gasthof "Raspl" ein.

12.40 Uhr bis 12.50 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

12.50 Uhr bis 13.50 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten.

14.00 Uhr bis 14.25 Uhr:
Attraktiven Lesestoff durfte ich heute pünktlich zum "Internationalen Tag des Buches" zusammen mit unserer Büchereileiterin Sonja Zwickl und einer 6. Klasse unserer Weiss-Ferdl-Mittelschule als Geschenk der Deutschen Post im Wert von 1.000 Euro entgegennehmen. Unser Bild zeigt die Vertreter der Post, Herrn Wilhelm Haas, Regionaler Politikbeauftragter der Deutschen Post, Herrn Rupert Wienzl, Betriebsleiter des Zustellstützpunktes Mühldorf und Postzustellerin Sandra Urich. Sonja Zwickl und ich bedankten uns im Namen der Stadtbücherei und der Kreisstadt Altötting herzlich für dieses großzügige Geschenk.




14.30 Uhr bis 15.00 Uhr:


Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Einige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Telefonate erledigen.


15.00 Uhr bis 16.25 Uhr:


Besprechung mit einem externen Ingenieurbüro und Hochbauchef Rabenbauer sowie Klärmeister Englbert Lichtenegger.

16.25 Uhr bis 16.40 Uhr:


Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen erledigen. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen.


16.40 Uhr bis 17.05 Uhr:


Besprechung mit einem externen Gesprächspartner.


17.05 Uhr bis 18.00 Uhr:


Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.


18.00 Uhr bis 18.50 Uhr:


Teilnahme an der Vorstandssitzung des Loreto-Clubs im "Hotel zur Post".


19.00 Uhr bis 19.30 Uhr:


Gespräch mit zwei externen Gesprächspartnern im Rathaus.


19.30 Uhr bis 20.00 Uhr:


Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.





Sonntag, 23. April 2017

08.15 Uhr bis 09.40 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Ablagearbeiten erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.

10.00 Uhr bis 11.50 Uhr:
Teilnahme am Festgottesdienst zum Bruder-Konrad-Tag in der St.-Anna-Basilika in Altötting und an der anschließenden Reliquienprozession über den Kapellplatz.

12.00 Uhr bis 13.15 Uhr:
Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen im St.-Konrad-Kloster auf Einladung der Altöttinger Kapuziner.





Samstag, 22. April 2017

09.15 Uhr bis 11.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Glückwunschkarten unterschreiben. E-Mails beantworten. E-Mails beantworten. Ablagearbeiten erledigen. Schriftverkehr erledigen. Unterlagen lesen. Termine planen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.

11.05 Uhr bis 11.45 Uhr:
Bei einer Veranstaltung im Kultur + Kongress Forum Altötting.

18.45 Uhr bis 19.45 Uhr:
Teilnahme an einem Jubiläumsgottesdienst der Traditionsabteilung der Sportschützen "St. Georg" Altötting e.V. in der Stadtpfarrkirche St. .Josef.

19.45 Uhr bis 20.15 Uhr:
Teilnahme am Festzug zum Vereinslokal in Graming.

20.15 Uhr bis 20.45 Uhr:
Teilnahme am Salutschiessen der teilnehmenden Gast-Schützenvereine.

20.45 Uhr bis 22.40 Uhr:
Teilnahme am Festabend im Gasthaus "Weisses Bräuhaus" in Graming.




Dienstag, 18. April bis Freitag, 21. April 2017

Ich unternehme eine Dienstreise nach Rom.




Montag, 17. April 2017 (Ostermontag)

08.30 Uhr bis 11.50 Uhr:
Im Rathausbüro. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. An einem Grußwort arbeiten. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf eine Dienstreise.

14.45 Uhr bis 15.30 Uhr:
Im Kultur + Kongress Forum Altötting. Ich nehme kurz am Musical "Bibi Blocksberg" teil.





Sonntag, 16. April 2017 (Ostersonntag)

09.10 Uhr bis 11.40 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.







Samstag, 15. April 2017 (Karsamstag)

08.20 Uhr bis 12.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Post lesen und bearbeiten. Vorbereitung auf eine Dienstreise. Ablagearbeiten erledigen.

20.00 Uhr bis 21.45 Uhr:
Teilnahme an der Osternachtsfeier in der Klosterkirche der Congregatio Jesu in Altötting.





Freitag, 14. April 2017 (Karfreitag)

09.15 Uhr bis 12.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Telefonate erledigen. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Ablagearbeiten erledigen. Vorbereitung auf eine Dienstreise.

20.00 Uhr bis 21.30 Uhr:
Teilnahme am Karfreitagskonzert der Evangelischen Kantorei in der Kirche "Zum Guten Hirten".





Donnerstag, 13. April 2017 (Gründonnerstag)

08.00 Uhr bis 08.45 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

08.45 Uhr bis 08.55 Uhr:
Vorbesprechung der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses mit Frau Gruber vom Stadtbauamt.

08.55 uhr bis 09.15 Uhr:
Besprechung mit einer Altöttinger Unternehmerin.

09.20 Uhr bis 09.50 Uhr:
Gratulationsbesuch bei einer Altöttinger Mitbürgerin, die heute ihren 97. Geburtstag feiern kann.

10.00 Uhr bis 15.50 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. An einer Rede arbeiten. Termine mit Frau Biebl besprechen. Telefonate erledigen.

19.30 Uhr bis 21.15 Uhr:
Teilnahme an der Abendmahlsfeier zum Gründonnerstag in der Altöttinger Stiftskirche.




Mittwoch, 12. April 2017

07.50 Uhr bis 08.10 Uhr:
Rundfahrt durch die Stadt zu verschiedenen Straßenbaustellen.

08.15 Uhr bis 08.45 Uhr:
Besprechung bei einem Altöttinger Unternehmen.

08.50 Uhr bis 13.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Termine mit Frau Dorfhuber besprechen. Post lesen und bearbeiten. Mehrere Besprechungen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Unterschriftsmappen erledigen.

Ich nehme mir heute Nachmittag frei.





Dienstag, 11. April 2017

08.05 Uhr bis 09.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails und Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.30 Uhr bis 10.00 Uhr:
Gespräch mit Kreisredakteur Erwin Schwarz in meinem Büro.

10.00 Uhr bis 11.30 Uhr:
Teilnahme an einer Besprechung mit einer Reihe externer Gesprächspartnerinnen und -partner im Großen Sitzungssaal Altötting wegen eines geplanten Projektes.

11.30 Uhr bis 11.55 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Termine mit Frau Biebl besprechen. Geburtstagsglückwünsche unterschreiben. Schriftverkehr erledigen. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten und Telefonate erledigen.

12.00 Uhr bis 12.20 Uhr:
Ich nehmen einen Arzttermin wahr.

12.25 Uhr bis 14.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch.Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr und Telefonate erledigen.

14.45 Uhr bis 15.45 Uhr:
Ich nehme einen Untersuchungstermin in der Altöttinger Kreisklinik wahr.

16.00 Uhr bis 17.20 Uhr:
Teilnahme an der Eröffnungsfeier des erweiterten Cafés der Familie Rothmaier in der Konventstraße. Ich spreche für die Stadt Altötting ein Grußwort.




Montag, 10. April 2017

08.15 Uhr bis 12.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Termine mit Frau Biebl besprechen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Post lesen und bearbeiten. Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

Ich nehme mir heute Nachmittag frei.





Freitag, 07. April 2017 bis Sonntag, 09. April 2017

Ich nehme mir Urlaub und bin mit einem Hilfstransport als Fahrer im Osten Rumäniens.




Donnerstag, 06. April 2017

07.50 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.00 Uhr bis 09.10 Uhr:
Verabschiedungstermin für unseren stellv. Stadtkämmerer Christoph Meilner, der heute seinen letzten Arbeitstag im Altöttinger Rathaus leistet. Er wird künftig Kämmerer der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach sein. Ich überreiche ihm eine Dankurkunde und ein kleines Erinnerungsgeschenk der Stadt Altötting.

09.10 Uhr bis 09.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Post lesen und bearbeiten.

09.45 Uhr bis 11.45 Uhr:
Ich empfange eine Gruppe Bürgermeisterehefrauen im Großen Sitzungssaal des Rathauses, deren Ehemänner an der Frühlingsbezirksversammlung des Bayerischen Gemeindetages in Unterneukirchen teilnehmen. Ein kleiner Stadtrundgang und eine gemeinsame Weißwurstbrotzeit im Gasthof "Altöttinger Hof" schließt sich an.


Foto: Stadt Altötting

11.50 Uhr bis 12.50 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen erledigen. Termine mit Frau Biebl besprechen. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen.

17.00 Uhr:
Abfahrt mit zwei Lastwagen zu einer Hilfsgüterfahrt in den Osten von Rumänien.




Mittwoch, 05. April 2017

07.20 Uhr bis 08.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

08.00 Uhr bis 08.50 Uhr:
Besprechung mit dem Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes und einer weiteren Gesprächspartnerin.

08.50 Uhr bis 09.15 Uhr:
Vorbesprechung der Mitgliederversammlung des BRK und weiterer Themen mit Kreisgeschäftsführer Direktor Josef Jung.

09.15 Uhr bis 09.25 Uhr:
Telefonate erledigen. E-Mails beantworten.

09.30 Uhr bis 10.10 Uhr:
Termin bei einem Altöttinger Unternehmen und am Feuerwehrhaus.

10.10 Uhr bis 14.15 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Vorbereitung auf verschiedene Termine am heutigen und am morgigen Tag.

14.30 Uhr bis 15.30 Uhr:
Ich nehme an der Jahreshauptversammlung des Seniorenbeirates der Kreisstadt Altötting teil. Ich spreche im Namen der Stadt Altötting ein Grußwort und informiere über die neu ins Leben gerufene Bürgerstiftung der Kreisstadt Altötting.

15.35 Uhr bis 16.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterlagen lesen.

16.00 Uhr bis 16.30 Uhr:
Ich gebe im Namen der Stadt Altötting im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses vor dem versammelten Stadtrat einen kurzen öffentlichen Empfang für die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Frau Verena Bentele, die sich heute auf Einladung des SPD-Ortsvereins Altötting in unserer Stadt aufhält. Am Ende des Empfangs trägt sich Frau Bentele in das "Goldene Buch" der Stadt Altötting ein.


Frau Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen zusammen mit Erstem Bürgermeister Herbert Hofauer beim Eintrag in das "Goldene Buch" der Kreisstadt Altötting im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses.

(Foto: Stadt Altötting)


16.30 Uhr bis 19.00 Uhr:
Ich leite die Sitzung des Altöttinger Stadtrates im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

19.00 Uhr bis 19.15 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.




Dienstag, 04. April 2017

07.55 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.00 Uhr bis 09.30 Uhr:
Ich leite die wöchentliche Besprechung der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter der Stadtverwaltung im Großen Sitzungssaal. Es geht um verschiedene Themen.

09.30 Uhr bis 09.40 Uhr:
Wöchentlicher Jourfix mit Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting. Es geht um verschiedene Themen.

09.40 Uhr bis 10.20 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten. Telefonate erledigen.

10.30 Uhr bis 11.00 Uhr:
Ich nehme an der Verleihung von Bibliotheksführerscheinen in der Stadtbücherei Altötting teil.

11.15 Uhr bis 11.45 Uhr:
Besprechung in einem Altöttinger Unternehmen.

11.50 Uhr bis 12.25 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen.

12.30 Uhr bis 13.45 Uhr:
Monatliches Arbeitsessen mit Nachbarbürgermeister Peter Haugeneder im Gasthof "Münchner Hof". Wir besprechen Themen, die unser gemeinsames Mittelzantrum Altötting/Neuötting betreffen.

13.45 Uhr bis 14.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen.

14.00 Uhr bis 15.30 Uhr:
Verwaltungsinterne Besprechung mit einigen Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern.

15.30 Uhr bis 16.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

16.00 Uhr bis 16.30 Uhr:
Besprechung mit einigen Mitarbeitern zu verschiedenen Themen.

16.30 Uhr bis 16.55 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

17.00 Uhr bis 17.35 Uhr:
Besuch bei einem Altöttinger Unternehmen.

17.40 Uhr bis 17.50 Uhr:
Im Kultur + Kongress Forum Altötting. Ich begrüße hinter den Kulissen Bruno Jonas, der heute Abend im Raiffeisensaal auftreten wird.

17.55 Uhr bis 18.45 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.00 Uhr bis 21.30 Uhr:
Große Einpackaktion für einen Hilfstransport nach Ostrumänien mit tatkräftiger Unterstützung der Jugendfeuerwehr Altötting, den ich ab kommenden Donnerstag-Abend mit 3 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr an die moldavische Grenze fahren werde.




Montag, 03. April 2017

07.20 Uhr bis 08.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

08.00 Uhr bis 08.20 Uhr:
Vorbesprechung der Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung mit den mit der Tagesordnung befassten Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung.

08.20 Uhr bis 08.55 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf eine Sitzung.

08.55 Uhr bis 09.15 Uhr:
Fahrt nach Mühldorf a. Inn.

09.30 Uhr bis 10.10 Uhr:
Teilnahme an der Zweckverbandsversammlung des Zweckverbandes Erholungs- und Tourismusregion Inn-Salzach im Besprechungszimmer des Landrats im Landratsamt Mühldorf a. Inn.

10.10 Uhr bis 10.30 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

10.30 Uhr bis 11.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Besprechung mit stellv. Abteilungsleiter Wieser. Post lesen und bearbeiten. E-Mails beantworten.

11.00 Uhr bis 11.45 Uhr:
Ich leite die Sitzung der Fraktionssprecher des Altöttinger Stadtrates im Großen Sitzungssaal des Rathauses. Gemeinsam mit den mit der Tagesordnung befassten Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern erläutere ich den Fraktionssprechern die einzelnen Tagesordnungspunkte.

11.45 Uhr bis 13.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen und Telefonate erledigen.

13.30 Uhr bis 13.50 Uhr:
Fahrt nach Burghausen.

14.00 Uhr bis 15.55 Uhr:
Ich nehme an der Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Altötting im Campus Burghausen teil.

15.55 Uhr bis 16.10 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

16.10 Uhr bis 19.15 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.30 Uhr bis 21.30 Uhr:
Teilnahme an der Sitzung des erweiterten Kreisvorstandes der Freien Wähler im Gasthof "Münchner Hof" in Altötting.




Sonntag, 02.April 2017

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr:
Teilnahme am Familiengottesdienst in der Altöttinger Stiftskirche.

11.00 Uhr bis 12.15 Uhr:
Rundgang über den Altöttinger Fastenmarkt in der Altöttinger Innenstadt und bei der Bauernwallfahrt auf dem Altöttinger Kapellplatz.

16.30 Uhr bis 16.55 Uhr:
Dienstwagen waschen und volltanken.

17.00 Uhr bis 18.25 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.







Samstag, 01. April 2017

08.20 Uhr bis 09.15 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Zeitungen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

09.15 Uhr bis 09.30 Uhr:
Im Kultur + Kongress Forum Altötting.

09.30 Uhr bis 10.15 Uhr:
Teilnahme an der Tagung "Pädiatrische Problemfälle in der Praxis" im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting.

10.30 Uhr bis 11.40 Uhr:
Teilnahme an der Einweihungsfeier eines neuen Strohschweinestalls in Unterschlottham auf dem Bamberger Hof der Familie Weindl.

12.50 Uhr bis 14.35 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen.

14.35 Uhr bis 14.55 Uhr:
Fahrt nach Kirchweidach.

15.00 Uhr bis 16.00 Uhr:
Teilnahme als BRK-Kreisvorsitzender an der Siegerehrung des alljährlichen Kreiswettbewerbes unseres Jugendrotkreuzes in der Mittelschule in Kirchweidach.

16.00 Uhr bis 16.25 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.




Freitag, 31. März 2017

08.30 Uhr bis 12.00 Uhr:
Teilnahme am 2. Tag der jährlichen Klausurtagung des Verwaltungsrates der Sparkasse Altötting-Mühldorf in Kloster Seeon.

12.05 Uhr bis 13.00 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

13.00 Uhr bis 18.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Zeitungen nachlesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen. Ich schreibe das Vorwort für die Aprilausgabe des Altöttinger Stadtblattes. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.30 Uhr bis 18.50 Uhr:
Fahrt nach Halsbach.

19.00 Uhr bis 21.00 Uhr:
Teilnahme als BRK-Kreisvorsitzender an der Vollversammlung der Bereitschaften und Fachdienste des BRK-Kreisverbandes Altötting mit Wahl der Kreisbereitschaftsleitung im Gasthof "MItterwirt" in Halsbach. Ich spreche im Namen der Kreisvorstandschaft des Roten Kreuzes ein Grußwort und gratuliere der wiedergewählten Kreisbereitschaftsleitung.

21.00 Uhr bis 21.20 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.




Donnerstag, 30. März 2017

08.00 Uhr bis 10.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten.

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr:
Fahrt nach Seeon.

12.00 Uhr bis 22.00 Uhr:
Teilnahme an der diesjährigen zweitägigen Klausurtagung des Verwaltungsrates im Kloster Seeon.

Übernachtung in Kloster Seeon.





Mittwoch, 29. März 2017

08.00 Uhr bis 10.15 Uhr:
Teilnahme an der Beiratssitzung des Energiesparwerkes Altötting im Sitzungssaal des Energiesparwerkes "Am Huberstadl".

10.20 Uhr bis 11.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Termine mit Frau Biebl besprechen. Post lesen und bearbeiten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

11.00 Uhr bis 11.30 Uhr:
Beprechung mit Altöttinger Bauträgern, deren Architekten, Abteilungsleiterin Steinbrecher und Tiefbauchef Wiesinger in einer Bauangelegenheit.

11.30 Uhr bis 13.05 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Schriftverkehr erledigen. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. Wiedervorlagen bearbeiten. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf eine Verwaltungsratssitzung.

13.15 Uhr bis 13.55 Uhr:
Fototermin für die Altöttinger Hofdult in der Brauerei Hellbräu.

13.55 Uhr bis 14.40 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen.

15.00 Uhr bis 16.45 Uhr:
Teilnahme an der Verwaltungsratssitzung der Kreiskliniken Altötting-Burghausen im Konferenzraum des Zentrums für  Kinder und Jugendliche an der Kreisklinik Altötting.

17.00 Uhr bis 18.15 Uhr:
Wieder im Rathaus. Ich leite im Großen Sitzungssaal die Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses.

18.15 Uhr bis 19.10 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag. Schriftverkehr erledigen.

19.30 Uhr bis 20.00 Uhr:
Ich nehme am Musical "Der kleine Horrorladen" der Herzog-Ludwig-Realschule Altötting im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting teil.




Dienstag, 28. März 2017

08.00 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Zeitungen nachlesen. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Urlaub nachbereiten. Telefonate erledigen. Kurzer Gratulationstermin für eine ehemalige städtische Mitarbeiterin, die heute einen besonderen Geburtstag feiern kann. Einige kurze Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.00 Uhr bis 09.50 Uhr:
Wöchentliche Abteilungsleiterbesprechung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung. Es geht um verschiedene Themen, darunter die Vorbereitung der Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung.

09.50 Uhr bis 10.10 Uhr:
Besprechung mit Geschäftsleiterin Wendt zu verschiedenen Themen.

10.10 Uhr bis 11.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

11.00 Uhr bis 11.35 Uhr:
Vorbesprechung der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses mit den mit der Tagesordnung befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung.

11.35 Uhr bis 12.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Post nachlesen und bearbeiten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

12.00 Uhr bis 13.40 Uhr:
Ich leite die Sitzung der Kreistagsfraktion der Freien Wähler im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses. Gast dieser Sitzung ist der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Altötting-Mühldorf.

13.40 Uhr bis 16.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag und auf verschiedene Sitzungen.

16.30 Uhr bis 16.45 Uhr:
Kurze Teilnahme an der Arbeitsausschusssitzung des Seniorenbeirates der Stadt Altötting im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

17.00 Uhr bis 17.50 Uhr:
Teilnahme an einer Fraktionssprechersitzung der Fraktionssprecher des Kreistages Altötting im Amtszimmer von Landrat Erwin Schneider im Landratsamt Altötting.

17.55 Uhr bis 18.45 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Ablagearbeiten erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.00 Uhr bis 20.00 Uhr:
Teilnahme an der Einweihungsfeier der Firma INTERSPORT SIEBZEHNRÜBL nach gelungenem Umbau der Geschäftsräume im Gewerbegebiet "Am Hirschwinkl".




Montag, 27. März 2017

Rückreise aus dem Urlaub von Tunis über München nach Altötting.

13.00 Uhr bis 13.30 Uhr:
Zuhause.

13.30 Uhr bis 16.00 Uhr:
Ich nehme am Festakt "150 Jahre Berufliches Schulwesen im Landkreis Altötting in Anwesenheit des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, MdL, im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting teil.







Montag, 20. März bis Sonntag, 26. März 2017

Ich bin in Urlaub.




Sonntag, 19. März 2017 (Josefi-Tag)

09.30 Uhr bis 11.00 Uhr:
Teilnahme am Festgottesdienst zum 50. Patrozinium der Pfarrkirche von St. Josef und an der Feier des 50. Geburtstages von Pfarrvikar Deva Gudipalli in der Pfarrkirche von St. Josef in Altötting-Süd.

14.30 Uhr bis 16.30 Uhr:
Fahrt nach München.

17.00 Uhr bis 20.00 Uhr:
Teilnahme an einem privaten Termin in München.

20.00 Uhr bis 21.20 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.





Samstag, 18. März 2017

07.30 Uhr bis 09.10 Uhr:
Fahrt mit Elmar Wibmer nach Hohenbrunn bei München mit einem Transporter der Caritas samt Anhänger.

09.10 Uhr bis 10.00 Uhr:
Laden von Hilfsgütern für einen Transport nach Ostrumänien, die uns die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband München-Land großzügigerweise zur Verfügung stellt.

10.00 Uhr bis 11.30 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

12.15 Uhr bis 14.25 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Zeitungen lesen. Telefonate erledigen.

14.25 Uhr bis 15.10 Uhr:
Teilnahme an der Jahreshauptversammlung der Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Altötting im Mehrgenerationenhaus der AWO an der Hillmannstraße. Ich spreche für die Stadt Altötting ein Grußwort und danke dem Ortsverein der AWO für seinen engagierten Einsatz in der Seniorenarbeit in unserer Stadt.

15.20 Uhr bis 17.20 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf die kommende Woche.

17.30 Uhr bis 18.10 Uhr:
Gratulationsbesuch mit den Fraktionssprechern des Altöttinger Stadtrates bei unserem langjährigen Stadtratsmitglied und 2. Bürgermeister Stefan Jetz, der heute seinen 70. Geburtstag feiern kann.

19.30 Uhr bis 22.30 Uhr:
Teilnahme am Starkbierfest der Vereinigten Sportschützen im Schützenheim am Gries. Ich darf das erste Faß Starkbier anzapfen.




Freitag, 17. März 2017

07.55 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Ich unterschreibe einen Arbeitsvertrag für einen neuen Mitarbeiter in unserer Kläranlage. Besprechung der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses mit Frau Gruber vom Stadtbauamt.

09.00 Uhr bis 09.15 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen.

09.15 Uhr bis 09.50 Uhr:
Pressetermin mit Vertretern der Telekom Deutschland zur offiziellen Inbetriebnahme der neuen Breitbandversorgung in der Kreisstadt Altötting im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses.


v. links: Erhard Finger, Regio-Manager der Telekom, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Georg Selbertinger, Key-Account-Manager Technik der Telekom, Peter Laske, Breitbandbeauftrager der Stadt Altötting.
(Foto: Stadt Altötting)


09.50 Uhr bis 10.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Altöttinger Rathaus. Telefonate erledigen.

10.30 Uhr bis 11.05 Uhr:
Vorstellung des neuen Bildbandes der Kreis- und Wallfahrtsstadt Altötting im Rahmen einer Pressekonferenz im Großen Sitzungssaal des Rathauses.


V.l.n.r.: Ulrike Kirnich, Jürgen Lindenburger (Herausgeber), Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Christian Wick (Verleger), Heiner Heine (Fotograf)
(Foto: Stadt Altötting)



11.30 Uhr bis 12.05 Uhr:
Begegnung und Gedankenaustausch mit den Wallfahrtsrektoren von Einsiedeln (Schweiz), Kevelaer (Deutschland), Mariazell (Österreich/Steiermark) und Altötting und weiteren Gesprächsteilnehmern im Großen Sitzungssaal des Rathauses.


v.l.n.r.: Pater Superior Dr.  Michael Staberl Mariazell, Wallfahrtsrektor, Stellv. Wallfahrtsrektor Pater Norbert Schlenker, Pastor Rolf Lohmann, Wallfahrtsrektor Kevelaer, Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl Altötting, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Pater Philipp Steiner, Wallfahrtsrektor Kloster Einsiedeln, Pater Mag. Christoph Pecolt, Stadtpfarrer Mariazell, Ulrike Kirnich, Wallfahrts- und Verkehrsbüro Altötting
(Foto: Stadt Altötting)

12.10 Uhr bis 14.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf das kommende Wochenende. Unterschriftsmappen erledigen.

14.00 Uhr bis 14.50 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

14.55 Uhr bis 18.55 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Ablagearbeiten erledigen. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten.

19.00 Uhr bis 19.20 Uhr:
Im Kultur + Kongress Forum Altötting.

19.30 Uhr bis 21.00 Uhr:
Teilnahme als BRK-Kreisvorsitzender an der Mitgliederversammlung der Bergwachtbereitschaft Altötting im Gasthof Plankl in Altötting.




Donnerstag, 16. März 2017

07.00 Uhr bis 08.45 Uhr:
Fahrt nach München.

09.30 Uhr bis 11.00 Uhr:
Teilnahme an einer Bilanzveranstaltung "Interkommunale Zusammenarbeit" der Regierung von Oberbayern im Maximiliansaal der Regierung von Oberbayern in München in Anwesenheit von Regierungspräsidentin Brigitta Brunner.

11.30 Uhr bis 13.00 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

13.00 Uhr bis 13.15 Uhr:
Wieder in Altötting. Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

13.15 Uhr bis 17.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf die heutige Bürgerversammlung in Oberholzhausen.

17.00 Uhr bis 18.00 Uhr:
Ich gebe im Namen der Kreisstadt Altötting im Großen Sitzungssaal des Rathauses einen Empfang für die Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Frau Ulrike Scharf, MdL. Ich begrüße in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste die Staatsministerin in unserer Stadt, die sich ihrerseits an die Anwesenden in einer kurzen Rede wendet. Anschließend trägt sich die Bayerische Umweltministerin in das "Goldene Buch" der Stadt Altötting.

Hier gehts zu einem Video vom Empfang



Staatsmininisterin Ulrike Scharf, MdL beim Eintrag in das "Goldene Buch" der Kreisstadt Altötting
von links: stv. Landrat Stefan Jetz, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, MdL Ingrid Heckner, Stadträtin Angelika Schlederer, Bezirksrat Veit Hartsperger.

Foto: Stadt Altötting

18.00 Uhr bis 19.25 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. An einer Rede arbeiten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.40 Uhr bis 19.50 Uhr:
Fahrt nach Oberholzhausen.

20.00 Uhr bis 21.30 Uhr:
Ich leite die Bürgerversammlung Raitenhart im Gasthof "Hinterberger" in Oberholzhausen und erstatte den Rechenschaftsbericht des Bürgermeisters und stelle mich der Diskussion. Raitenhartreferentin Rosi Hermann führt durch den Abend. An mein Referat schließt sich eine Diskussion mit den Bürgerversammlungsteilnehmern an.

21.35 Uhr bis 21.45 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.




Mittwoch, 15. März 2017

07.45 Uhr bis 12.15 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Ortstermin mit Hochbauchef Rabenbauer auf dem Altöttinger Kapellplatz. Teilnahme an der Pflanzung der neuen Linde zwischen Gnadenkapelle und Marienbrunnen auf dem Altöttinger Kapellplatz. Schriftverkehr erledigen. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf eine Veranstaltung.

12.15 Uhr bis 12.20 Uhr:
Ich unterschreibe mit einem neuen Mitarbeiter der Stadtverwaltung einen Arbeitsvertrag.

12.20 Uhr bis 14.15 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

14.15 Uhr bis 15.20 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

15.25 Uhr bis 16.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

16.00 Uhr bis 16.15 Uhr:
Besprechung mit einem externen Gesprächspartner und Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting.

16.15 Uhr bis 18.40 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterlagen lesen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.45 Uhr bis 19.00 Uhr:
Im Kultur + Kongress Forum Altötting.

19.00 Uhr:
Teilnahme am Musikfest 2017 der Realschulen in Oberbayern-Ost in Anwesenheit des Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Oberbayern-Ost im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting. Ich spreche im Namen der Stadt Altötting ein Grußwort.




Dienstag, 14. März 2017

07.55 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Besprechung mit Geschäftsleiterin Wendt. Telefonate erledigen.

09.00 Uhr bis 09.45 Uhr:
Ich leite die wöchentliche Abteilungsleiterbesprechung der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter der Stadtverwaltung. Es geht um verschiedene Themen.

09.45 Uhr bis 10.00 Uhr:
Wöchentlicher Jourfix mit Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting.

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten.  Unterschriftsmappen erledigen. Schriftverkehr erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

11.00 Uhr bis 12.40 Uhr:
Ich nehme an Vorstellungsgesprächen mit Bewerbern für eine Stelle in unserer Kläranlage teil.

12.40 Uhr bis 13.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

13.30 Uhr bis 14.00 Uhr:
Besprechung mit stellv. Stadtkämmerer Meilner und Tiefbauchef Wiesinger.

14.00 Uhr bis 14.55 Uhr:
Besprechung mit Vertretern des Altöttinger Wirtschaftsverbandes, Tiefbauchef Wiesinger, stellv. Stadtkämmerer Meilner und Bauhofchef Ganghofner.

15.00 Uhr bis 15.45 Uhr:
Besprechung mit Vertretern des Bund Naturschutz, Hochbauchef Rabenbauer, Tiefbauchef Wiesinger und Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting.

15.45 Uhr bis 16.25 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

16.25 Uhr bis 16.35 Uhr:
Ich führe ein Mitarbeitergespräch zum Ende der Probezeit.

16.35 Uhr bis 18.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.00 Uhr bis 18.45 Uhr:
Besprechung mit ehrenamtlichen Verantwortlichen des BRK-Kreisverbandes und mit BRK-Direktor Josef Jung im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

18.45 Uhr bis 19.10 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen.




Montag, 13. März 2017

07.45 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

09.00 Uhr bis 09.20 Uhr:
Besprechung mit einer externen Gesprächspartnerin.

09.20 bis 10.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Telefonate erledigen. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Post lesen und bearbeiten.

10.00 Uhr bis 10.40 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

10.40 Uhr bis 11.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

11.00 Uhr bis 11.20 Uhr:
Besprechung mit einem Bauträger und stellv. Abteilungsleiter Laske vom Stadtbauamt in bauplanungsrechtlichen Angelegenheiten.

11.20 Uhr bis 14.25 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

14.30 Uhr bis 15.25 Uhr:
Teilnahme an der Personalversammlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Altöttinger Stadtverwaltung im Gasthof "Zwölf Apostel" in Altötting. Ich halte einen kurzen Jahressrückblick auf das Arbeitsjahr 2016 und einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2017 und danke unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unserem Personalrat für ihre tolle und engagierte Arbeit.

15.35 Uhr bis 17.45 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

18.00 Uhr bis 18.35 Uhr:
Ich nehme als BRK-Kreisvorsitzender an einer Ehrungsveranstaltung für ehrenamtliche Fluthelferinnen und Fluthelfer unserer Kreiswasserwacht im Veranstaltungsraum des Seniorenzentrums des BRK in Altötting teil, die sich im Juni 2016 bei den Flutereignissen im Raum Simbach ehrenamtlich bis an die Grenzen der Erschöpfung engagiert haben. Ich danke unseren Kameradinnen und Kameraden für diesen besonders herausragenden Einsatz.




Sonntag, 12. März 2017 (2. Fastensonntag)






Samstag, 11. März 2017

08.15 Uhr bis 11.30 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.

20.00 Uhr bis 22.00 Uhr:
Teilnahme an der 61. Jahreshauptversammlung des Geflügelzuchtvereins Burghausen-Altötting und Umgebung e.V. im Gasthaus "Weisses Bräuhaus" in Graming.





Freitag, 10. März 2017

07.55 Uhr bis 08.10 Uhr:
Gesprächstermin in der Kreisklinik Altötting.

08.15 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

09.00 Uhr bis 09.30 Uhr:
Besprechungstermin mit externen Gesprächspartnern und Mitarbeitern der Stadtverwaltung.

09.30 Uhr bis 11.55:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten. Beschlüsse unterschreiben. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf eine Sitzung. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Vorbereitung auf das kommende Wochenende. Termine mit Frau Kukula besprechen.

12.00 Uhr bis 12.30 Uhr:
Fahrt mit BRK-Direktor und Kreisgeschäftsführer Josef Jung in die Gemeinde Tyrlaching.

12.30 Uhr bis 13.15 Uhr:
Besprechung in Rotkreuz-Angelegenheiten in der Gemeinde Tyrlaching.

13.15 Uhr bis 13.35 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

13,35 Uhr bis 13.55 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen.

14.00 Uhr bis 14.30 Uhr:
Wieder in Altötting. Ich nehme einen Friseurtermin wahr.

14.35 Uhr bis 15.55 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

16.00 Uhr bis 16.25 Uhr:
Teilnahme an einem Fototermin vor dem Panorama Kreuzigung Christi.

16.30 Uhr bis 17.55 Uhr:
Ich leite als Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Panorama Kreuzigung Christi im Gartenzimmer des "Hotel zur Post" in Altötting eine gemeinsame Sitzung von Siftungsrat und Vorstand dieser Sitftung.

18.00 Uhr bis 19.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Ablagearbeiten erledigen. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen.




Donnerstag, 09. März 2017

07.50 Uhr bis 12.15 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen.

12.15 Uhr bis 13.15 Uhr:
Ich leite eine Fraktionssitzung der Kreistagsfraktion der Freien Wähler im Großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses.

13.00 Uhr bis 14.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Unterschriftsmappen erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

14.00 Uhr bis 14.45 Uhr:
Ich nehme am jährlichen Kindertagesstättengespräch mit den Leitungen und Trägern unserer Kindertagesstätten teil. Mit dabei KIndergartenreferentin Schlederer und Geschäftsleiterin Wendt.

14.45 Uhr bis 15.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

16.00 Uhr bis 16.30 Uhr:
Ich nehme als BRK-Kreisvorsitzender an einer Ehrungsveranstaltung für langjährige ehrenamtliche Kameradinnen und Kameraden des Roten Kreuzes im Empfangsraum des Landratsamtes Altötting teil, zu der Landrat Erwin Schneider eingeladen hat.

16.40 Uhr bis 17.30 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Unterschriftsmappen erledigen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf eine Versammlung am heutigen Abend.

17.30 Uhr bis 18.00 Uhr:
Ich nehme im Trauungszimmer des Rathauses eine Ehrung von herausragenden Schülerinnen und Schüler vor und überreiche neben einer Ehrenurkunde der Stadt einen Buch-Einkaufsgutschein.


v. links: Laura Lezius, Chemielaborantin, Berufliche Schulen Altötting, Michael Hager, Anlagenmechaniker - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Staatliche Berufsschule I Mühldorf/Inn, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Rebecca Sipos, Kauffrau im Einzelhandel und Stella Fuchs, Kauffrau im Einzelhandel, beide Berufliche Schulen Altötting beim gemeinsamen Foto im Trauungszimmer des Altöttinger Rathauses.

(Foto: Stadt Altötting)


18.00 Uhr bis 19.40 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

19.40 Uhr bis 19.50 Uhr:
Fahrt nach Oberholzhausen.

20.00 Uhr bis 22.40 Uhr:
Teilnahme an der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhart im Gasthof "Hinterberger" in Oberholzhausen. Ich spreche im Namen der Stadt Altötting ein Grußwort und danke  für die in großer Ehrenamtlichkeit erbrachte Feuerwehrarbeit der Raitenharter Wehr.

22.40 Uhr bis 22.50 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.




Mittwoch, 08. März 2017

07.45 Uhr bis 08.30 Uhr:
Im Rathausbüro, Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

08.35 Uhr bis 08.50 Uhr:
Fahrt nach Burgkirchen a. d. Alz.

09.00 Uhr bis 10.10 Uhr:
Besprechung mit Bürgermeisterkollegen Haugeneder und Dr. Langhammer, Chemiepark Gendorf und einigen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im dortigen Sitzungsraum.

10.10 Uhr bis 10.25 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

10.25 Uhr bis 10.40 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

10.40 Uhr bis 12.45 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Post lesen und bearbeiten. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Schriftverkehr erledigen.

13.00 Uhr bis 14.20 Uhr:
Besprechung im neuen Verwaltungsgebäude der VR-meine Raiffeisenbank Altötting mit stellv. Vorstandsvorsitzenden Reinhard Frauscher, Vertretern der Marianischen Männerkongregation, des Stadtbauamtes und mit einem externen Gesprächspartner.

14.25 Uhr bis 16.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag. Vorbereitung auf die heutige Stadtratssitzung.

16.00 Uhr bis 18.20 Uhr:
Ich leite die Sitzung des Altöttinger Stadtrates mit Beratung des Haushaltes 2017 im Großen Sitzungssaal des Rathauses.




Dienstag, 07. März 2017

07.45 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen.

09.00 Uhr bis 09.45 Uhr:
Ich leite die wöchentliche Abteilungsleiterbesprechung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung. Es geht um verschiedene Themen.

09.45 Uhr bis 10.00 Uhr:
Wöchentlicher Jourfix mit Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting zu verschiedenen Themen.

10.00 Uhr bis 10.30 Uhr:
Teilnahme an einem Informationsgespräch zum Thema "Gesundheitszirkel" mit einem Referenten der AOK und verschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

10.30 Uhr bis 11.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten. Telefonate erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus.

11.45 Uhr bis 12.05 Uhr:
Besprechung mit Vertretern der Alt-/Neuöttinger Theateramateure und Geschäftsführerin Horn vom Kultur + Kongress Forum Altötting. Es geht um eine Veranstaltung.

12,05 Uhr bis 16.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf die morgige Stadtratssitzung. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

16.00 Uhr bis 17.10 Uhr:
Besprechung mit Vertretern des Volkstrachtenvereins Altötting und stellv. Geschäftsleiterin Schindler. Wir besprechen eine Großveranstaltung hier in Altötting vor.

17.10 Uhr bis 18.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

19.00 Uhr bis 20.15 Uhr:
Teilnahme an der Vorbesprechung des Ferienpasses der Kreisstadt Altötting im Gasthof "Weisses Bräuhaus" in Graming.




Montag, 06. März 2017

07.45 Uhr bis 09.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Telefonate erledigen. E-Mails beantworten. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Unterschriftsmappen erledigen.

09.00 Uhr bis 09.55 Uhr:
Besprechung der Sitzungsgegenstände der nächsten Stadtratssitzung am kommenden Mittwoch mit den mit der Sitzung befassten Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern.

09.55 Uhr bis 10.10 Uhr:
Beprechung mit Geschäftsleiterin Wendt zu verschiedenen Themen.

10.10 Uhr bis 10.30 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterschriftsmappen erledigen. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Post lesen und bearbeiten. Termine mit Frau Kukula besprechen.

10.30 Uhr bis 10.40 Uhr:
Sichtung von Bewerbungen mit einigen Mitarbeitern aus dem Rathaus für eine Stelle in unserer Kläranlage.

10.40 Uhr bis 11.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen. Unterschriftsmappen erledigen.

11.00 Uhr bis 11.50 Uhr:
Besprechung mit Vertretern des Landratsamtes, der Stadtverwaltung, einem Architekten und Grundstückseigentümern für einen neuen Bebauungsplan in der Stadt Altötting.

11.50 Uhr bis 14.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Vorbereitung auf eine Sitzung. Unterschriftsmappen erledigen.

14.00 Uhr bis 14.40 Uhr:
Besprechung mit einem externen Gesprächspartner und Geschäftsleiterin Wendt.

14.40 Uhr bis 15.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Schriftverkehr erledigen.

15.00 Uhr bis 15.35 Uhr:
Ich leite die Fraktionssprechersitzung der Fraktionssprecher des Altöttinger Stadtrates. Zusammen mit den mit der Tagesordnung befassten Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung erläutere ich die Sitzungsgegenstände der nächsten Stadtratssitzung.

15.35 Uhr bis 16.00 Uhr:
Gespräch mit einer externen Gesprächspartnerin.

16.00 Uhr bis 17.45 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Unterschriftsmappen erledigen. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf den morgigen Arbeitstag.

17.45 Uhr bis 17.55 Uhr:
Verschiedene Erledigungen in der Stadt.

18.00 Uhr bis 18.50 Uhr:
Ich nehme an der Kreisvorstandssitzung des AWO-Kreisverbandes im Mehrgenerationenhaus der AWO an der Hillmann-Straße teil.

19.00 Uhr bis 20.00 Uhr:
Ich nehme an der offiziellen Verleihung der Sportabzeichen des Sportjahres 2016 des Turnvereins Altötting im Sportheim am Ludwig-Kellerer-Stadion an der Burghauser Straße teil.




Sonntag, 05. März 2017 (1. Fastensonntag)

09.05 Uhr bis 09.45 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beanworten. Schriftverkehr erledigen. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr:
Teilnahme am Familiengottesdienst in der Altöttinger Stiftskirche.

11.05 Uhr bis 13.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Schriftverkehr erledigen. Termine planen. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche.





Samstag, 04. März 2017

08.15 Uhr bis 09.00 Uhr:
Fahrt nach Burgkirchen bei Braunau in Österreich.

09.15 Uhr bis 17.15 Uhr:
Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining der Fahrwelt GmbH auf einem Übungsplatz in Burgkirchen zusammen mit den Freundinnen und Freunden des Rotary-Clubs Altötting-Burghausen. Ich habe einen Gutschein für dieses Training anläßlich meines 60. Geburtstages geschenkt bekommen.

17.20 Uhr bis 18.00 Uhr:
Rückfahrt nach Altötting.

19.00 Uhr bis 19.30 Uhr:
Gratulationsbesuch bei einem Altöttinger Ehepaar, das heute seinen 60. Hochzeitstag feiern kann.

19.35 Uhr bis 19.55 Uhr:
Gratulationsbesuch bei einem Altöttinger Mitbürger.

20.00 Uhr bis 20.30 Uhr:
Kurze Teilnahme am Bee Gees-Musical im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum Altötting.




Freitag, 03. März 2017

07.55 Uhr bis 08.10 Uhr:
Rundfahrt durch die Stadt.

08.10 Uhr bis 11.00 Uhr:
Im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. Zeitungen lesen. Schriftverkehr erledigen. Einige Rücksprachen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus. Post lesen und bearbeiten. Unterschriftsmappen erledigen. E-Mails beantworten. Termine mit Frau Kukula besprechen. Arbeit an der Haushaltsrede für die nächste Stadtratssitzung. Telefonate erledigen.

11.00 Uhr bis 11.20 Uhr:
Ich nehme mit einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an einem Vorstellungsgespräch im Großen Sitzungssaal des Rathauses teil.

11.20 Uhr bis 12.00 Uhr:
Arbeiten am Schreibtisch. Unterlagen lesen. E-Mails beantworten. Telefonate erledigen. Schriftverkehr erledigen.

12.10 Uhr bis 12.30 Uhr:
Ich nehme einen Arzttermin wahr.

13.30 Uhr bis 16.00 Uhr:
Wieder im Rathausbüro. Arbeiten am Schreibtisch. E-Mails beantworten. Unterlagen lesen. Schriftverkehr erledigen. Vorwort Bürgermeister für die März-Ausgabe des Altöttinger Stadtblattes schreiben. Studium der Sitzungsunterlagen für die nächste Stadtratssitzung.

19.30 Uhr bis 20.15 Uhr:
Teilnahme an der Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Altötting e.V. im "Hotel Plankl" in Altötting. Ich spreche im Namen der Stadt Altötting ein dankendes Grußwort und überreiche dem langjährigen Vorstand unserer Musikkapelle, der dieses Amt in der heutigen Jahreshauptversammlung niederlegt, einen Ehrenbierkrug der Stadt.

20.15 Uhr bis 21.15 Uhr:
Teilnahme an der Jahreshauptversammlung der BRK-Bereitschaft Altötting im "Hotel Plankl" in Altötting. Ich spreche als BRK-Kreisvorsitzender und Bürgermeister der Stadt Altötting ein Grußwort und danke für den herausragenden ehrenamtlichen Einsatz unserer Rotkreuzler in den verschiedensten Arbeitsbereichen in unserer Stadt.




Donnerstag, 02. März 2017

Ich bin heute noch krankgeschrieben und verbringe den Tag zuhause.




Montag, 27. Februar bis Mittwoch, 01. März 2017

Stationärer Eingriff in der Kreisklinik Altötting und anschließender Klinikaufenthalt.




 

Stadt Altötting
Kapellplatz 2a
84503 Altötting
Tel. 08671 / 5062 - 0
Fax. 08671 / 881700
eMail: info@altoetting.de
De-Mail: info@altoetting.de-mail.de

 

Öffnungszeiten
Mo 08:00 – 14:00 Uhr
Di,Mi 08:00 – 12:00 Uhr
  14:00 – 16:00 Uhr
Do 08:00 – 12:00 Uhr
  14:00 – 18:00 Uhr
Fr 08:00 – 12:00 Uhr



Altöttinger Hofdult 2017

 

AED Standorte
in Altötting



Sie finden uns auch auf Facebook

 

 

Heute ist der 25.05.2017 © 2017 Stadt Altötting