Eine Luftaufnahme des Altöttinger Kapellplatzes.
Zurück zur Übersicht

Mittwoch, 17. August 2022

Adoratio Kongress am 26. November

In diesem Jahr wird der Kongress am Samstag, den 26. November sein, allerdings wieder im Online-Format.

„Leider ist weiterhin nicht abzusehen, wie die Corona-Lage im kommenden Herbst sein wird. Deshalb bieten wir den Kongress in diesem Jahr erneut als Onlineformat an. Auch soll die Übertragung im November eine Brücke sein, denn im kommenden Jahr findet Adoratio wieder in Altötting statt, dann aber schon im Sommer“, erklärt Rebekka Bischoff die Entscheidung. Sie ist Koordinatorin des Adoratiokongresses und Referentin der Neuevangelisierung Passau.

In den Genuss der Vorträge zu kommen, unabhängig davon, wo man sich befindet, ohne Anreise und Aufwand, das sind die Vorteile eines Online-Kongresses. Adoratio 2022 findet im November erneut in diesem Format statt. Ergänzend hierzu lädt das Organisationsteam ein, dass Pfarreien selbst zu Adoratio-Veranstaltern werden: Der Höhepunkt des Kongresses, ein Anbetungsabend, soll für die Gläubigen der Pfarreien des Bistums und darüber hinaus vor Ort stattfinden. „Anbetung, das heißt Begegnung mit dem Herrn. Wo begegnen wir dem Herrn näher und intensiver als in der Eucharistie?“, so Ingrid Wagner, Leiterin des Referats Neuevangelisierung.

Wer gerne am Tag von Adoratio in der eigenen Stadt, in der eigenen Pfarrei oder geistlichen Gemeinschaft einen Gebetsabend in der Kirche vor Ort anbieten möchte, kann sich gerne im Referat Neuevangelisierung melden. Dort werden die Orte koordiniert und Hilfestellungen zur Umsetzung angeboten.

Der Kongress im November wird wieder über EWTN, Youtube und Radio Horeb übertragen. Das Programm und die Gebetsgemeinschaften vor Ort sollen Stärkung sein bis der Kongress vom 9. bis 11. Juni 2023 wieder zentral stattfinden wird. So kann ohne Bangen um Corona-Maßnahmen und hoffentlich bei sommerlich-warmen Temperaturen der Kongress zur eucharistischen Anbetung und Erneuerung des Glaubens wieder in Altötting stattfinden.

„Das Format eines eucharistischen Kongresses, wie er 2019 in Altötting stattgefunden hat, liegt mir sehr am Herzen. Dafür wird das Onlineformat auf Dauer kein Ersatz sein. Und so freue ich mich, dass wir uns in einem Jahr wieder in Altötting zusammenfinden werden,“ mit diesen Worten lädt Bischof Oster schon jetzt nach Altötting ein. Thema an diesem Wochenende ist die Herrlichkeit Gottes.

Alle Infos werden in der kommenden Zeit auf der Seite adoratio-altoetting.de veröffentlicht.

Weitere Informationen und Hintergründe

Adoratio ist der Kongress zur eucharistischen Anbetung und Erneuerung des Glaubens im deutschsprachigen Raum. Inspiriert vom internationalen Kongress zur ewigen eucharistischen Anbetung, der erstmals 2011 in Rom stattfand, wurde Adoratio in Deutschland zum ersten Mal 2019 in Altötting durchgeführt. Unter der Leitung des Referats Neuevangelisierung Passau, organisiert den Online-Kongress in diesem Jahr wieder ein Vorbereitungsteam aus Hauptamtlichen der Bistümer Augsburg, Eichstätt und Passau.

Die Termine:

Sa., 26. November 2022            Online-Adoratiokongress mit dezentralen Übertragungsorten

Fr., 9. Bis So., 11. Juni 2023      Adoratiokongress in Altötting

 

Titelbild_PM_Ankuendigung