Eine Luftaufnahme des Altöttinger Kapellplatzes.
Zurück zur Übersicht

Samstag, 02. November 2019

Kartenvorverkauf Altöttinger Adventsingen

Der Altöttinger Christkindlmarkt ist weit über die Grenzen hinaus bekannt. Einer der wertvollsten Bausteine der Tage vom 23. November bis 15. Dezember ist das Adventssingen der Altöttinger Liedertafel. Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder fünf Veranstaltungen in der Basilika.

„Unser Team kümmert sich immer darum, dass wir gute Gruppen, die voralpenländische Musik präsentieren, für diese Tage bekommen. Wir freuen uns schon wieder auf diese Veranstaltung“, erzählt Rosina Zeller. Die Altöttinger Sänger unter der Leitung von Monika Baumgartner werden vier Beiträge liefern. Die Veranstaltung wird umrahmt von Erzählungen aus dem christlichen Heilsgeschehen.

Lange Tradition

Das Adventssingen der Liedertafel hat eine lange Tradition. Die Wurzeln gehen zurück bis ins Jahr 1965. Der Verein selbst lebt bereits seit 1846. Damals sangen nur Männer mit, die sich auf Benefizkonzerte zugunsten der Armen konzentrierten. Um 1900 wäre die Liedertafel beinahe aufgelöst worden, doch dann – so heißt es in den Annalen – nahm sich Rat K. Albert den Geschicken an und es ging wieder bergauf. In den Kriegsjahren 1914/18 sangen die Künstler zugunsten von Lazarettinsassen. Durch den zweiten Weltkrieg wurde die Gruppe wieder ausgedünnt, sodass nach dem Krieg erstmals auch Frauen aufgenommen wurden.

Spitzenklasse und Zusammenhalt

In dieser spannenden Zeit machte sich Dr. Hanns Albert um den Verein verdient. So entwickelten sich die Konzerte mit dem Kammerorchester des Werkes Gendorf zu absoluten Höhepunkten. Das starke Duo aus 2. Vorstand Ludwig Jehle und Dirigent Richard Brenner kämpfte in den 60er-Jahren erneut um den Bestand des Vereins. Ludwig Jehle gelang 1966 ein großer Erfolg, als der Chor nicht nur durch namhaft besetzte Solisten begeisterte, sondern auch ein symphonisch besetztes Orchester ins Leben rief, das es bis 1981 gab. Seit dieser Zeit sorgt die Liedertafel immer wieder für schöne musikalische Erlebnisse. Sie ist Teil der Maiandachten und gestaltet im November eine Gedenkmesse für verstorbene Mitglieder.


Termine:
Samstag, 30.11. / Mittwoch, 04.12. / Samstag, 07.12. / Mittwoch, 11.12. / Samstag, 14.12. jeweils um 19:00 Uhr in der Basilika St. Anna
Preise: 20,00 € Kategorie 1, 17,00 € Kategorie 2
Vorverkaufsstelle: Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting, 08671 506219, touristinfo (at) altoetting.de

Vier Alphornbläser beim spielen
Eine Musikgruppe beim Altöttinger Adventsingen
Eine Musikgruppe beim Altöttinger Adventsingen