Künstlergespräch - „Die Heimat verlässt man wie die Kindheit“

Kategorie: Kino, Stadtgalerie

Künstlergespräch mit Christiane Pott, Ludwig Arnold und Alto Hien

Wie sehen zeitgenössische Künstler den Heimatbegriff? Wie stellt man Heimat auf einer Leinwand dar, im Foto oder als Skulptur? Ist es so einfach, braucht es nur ein Foto oder ein Gemälde einer schönen Landschaft, oder steckt da doch mehr dahinter? Die Künstlerinnen und Künstler der Münchener Secession stellen in der Stadtgalerie Altötting ihren Blick auf die Heimat aus. Dabei lässt sich jeder von seinen persönlichen Motiven leiten und die Bandbreite reicht von der Ortsdefinition dem dargestellten Einfamilienhaus oder dem Edelweiß über ein Postpaket bis hin zu einem Heimatversuch den das KingKongKunstkabinett entwirft.

15. September 2021
Mittwoch | 16:00 Uhr
Hier sehen Sie ein Kunstwerk von Ludwig Arnold

Informationen

Datum: 15.09.2021
Beginn: 16:00 Uhr
Ende: 16:30 Uhr


Veranstalter:
Stadtgalerie Altötting

Stadtgalerie Altötting
Papst-Benedikt-Platz 3
84503 Altötting

Weitere Informationen

Rahmenprogramm:

Von 15. – 19. September stellen wir das Thema Heimat noch mehr in den Vordergrund, da hier die erste Auflage der Biennale Bavaria International – Festival des neuen Heimatfilms stattfindet. 6 Orte, über 42 ausgezeichnete Filme, 7 hochkarätige Diskussionsrunden. Daher laden in diesem Zeitraum auch die KünstlerInnen der Münchener Secession zu Führungen und Gesprächen in die Stadtgalerie Altötting ein.

Ausstellung Heimat

03. September bis 17. Oktober 2021
Öffnungszeit:

Mittwoch – Samstag: 14 – 17 Uhr; Sonntag/Feiertag: 11 – 16 Uhr
Ausstellung begleitend zum Festival des Neuen Heimatfilms der Biennale Bavaria International die 15. bis 19. September 2021 stattfindet.

Eintrittspreis:
Erwachsene 3,00 €
Ermäßigt 1,50 € (Schüler/Studenten/Ehrenamtskarte/Behindertenausweis)