Willkommen | Impressum
Textversion
Wallfahrt und Tourismus
Wetter für Altötting & Webcam

Führungen in Altötting

 

Die Kunstschätze Altöttings lassen sich am besten mit einem geschulten Experten erkunden. Zu ausgewählten Themen gibt es kombinierte Stadt- und Museumsführungen in denen die Altöttinger Geschichte und der Kunstreichtum lebendig werden.


Stadtführungen für Gruppen:

Tour 1 Altötting: 1.250 Jahre „Herz Bayerns“
Tour 2 Brauchtum und Tradition im Herzen Bayerns
Tour 3 525 Jahre Marienwunder in Altötting
Tour 4 Auf den Spuren von Kaisern, Königen und Päpsten
Tour 5 Wallfahrtsstadt und bayerisches Nationalheiligtum

 

 

Tour 1: "Altötting: 1250 Jahre Herz Bayerns"
Im Rahmen eines Rundganges lernen Sie die Sehenswürdigkeiten der Wallfahrtstadt näher kennen. Geschulte Führer erklären die geschichtliche Entwicklung des Ortes und der Wallfahrt im Verlauf der Jahrhunderte. Besichtigt werden die eindrucksvollen Kirchen und Profanbauten rund um den Kapellplatz mit ihren bedeutenden Kunstwerken. Museumseintritte sind in dem genannten Tarif nicht enthalten.
Für Gruppen bis 30 Personen, ganzjährig, Dauer 1,5 Std.
Stadtführung deutsch: 56,00 €
Stadtführung fremdsprachig*:  61,00 €
*Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch
Termin nach Vereinbarung, mind. 3 Tage vorher.

 

Tour 2: "Brauchtum und Tradition im Herzen Bayerns"
Die Stadtführung steht unter dem Motto Brauchtum und Tradition. Altötting hat eine jahrhundertealte Wallfahrtstradition, die in ihrer Entstehung durch die geschulten Stadtführer erläutert wird. Natürlich dürfen auch Anekdoten zu weltlichen Traditionen wie zur Altöttinger Hofdult mit über 600jähriger Tradition oder zum Advent in Altötting mit dem traditionellen Adventsingen, das 2015 sein 50jähriges Jubiläum feierte, nicht fehlen.

Für Gruppen bis 30 Personen, ganzjährig, Dauer 1,5 Std.
Stadtführung deutsch: 56,00 €
Stadtführung fremdsprachig*:  61,00 €
*Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch
Termin nach Vereinbarung, mind. 3 Tage vorher.
 

Tour 3: "Vom Wunder des Wallfahrtsortes - 525 Jahre Marienwunder"
1489 bricht die Wallfahrt nach Altötting auf. Zwei Aufsehen erregende Heilungswunder geben Anlass dazu. Es werden die Schicksale zweier Jungen überliefert, die tot geglaubt waren und zurück zum Leben fanden, nachdem die Muttergottes um Hilfe gebeten wurde.

Ziel der Wallfahrt ist ein um 1300 in Burgund entstandenes, aus Holz geschnitztes Marienbild, das sich im Oktogon der Gnadenkapelle befindet.

Für Gruppen bis 30 Personen, ganzjährig, Dauer 1,5 Std.
Stadtführung deutsch: 56,00 €
Stadtführung fremdsprachig*: 61,00 €
*Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch
Termin nach Vereinbarung, mind. 3 Tage vorher.

 

Tour 4: "Auf den Spuren von Kaisern, Königen und Päpsten"
Die Geschichte Altöttings ist untrennbar mit der Dynastie der Wittelsbacher und auch der Habsburger verbunden. Kaiser, Könige und auch drei Päpste weilten bereits als Pilger in Altötting. Seit dem 17. Jahrhundert ließen die Wittelsbacher Herzöge, Kurfürsten und Könige ihre Herzen in kunstvoll gestalteten Urnen als fürstliche Ehrenwache gegenüber dem Gnadenbild der Schwarzen Muttergottes von Altötting bestatten, darunter auch das Herz des berühmten bayerischen Märchenkönigs Ludwig II.
Für Gruppen bis 30 Personen, ganzjährig, Dauer 1,5 Std.
Stadtführung deutsch: 56,00 €
Stadtführung fremdsprachig*: 61,00 €
*Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch
Termin nach Vereinbarung, mind. 3 Tage vorher.


Tour 5: "Bayerns Nationalheiligtum und der Innerste Bereich der Wallfahrtsstadt"
Diese Kurzführung eignet sich besonders für ein erstes Kennenlernen des Bayerischen Nationalheiligtums. Besichtigen Sie den barocken Kapellplatz mit seinen historischen Gebäuden. Einer Einführung in die reiche Geschichte der Wallfahrtsstadt folgt eine kurze Besichtigung der Gnadenkapelle und der historisch bedeutsamen Stiftspfarrkirche St. Philippus und Jakobus.

Für Gruppen bis 30 Personen, ganzjährig, Dauer 45 Min.
Stadtführung deutsch: 45,00 €
Stadtführung fremdsprachig*: 50,00 €
*Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch
Termin nach Vereinbarung, mind. 3 Tage vorher.
  

 

NEU in 2017: Stadt- und Museumsführungen

In Begleitung eines Guides begeben Sie sich auf die Spuren

 

… von königlichen Schätzen und wertvollen Weihegaben
Erfahren Sie mehr über die Tradition der Herzurnenbestattung der bayerischen
Könige, bewundern Sie die Weihegaben der Päpste und besichtigen Sie in der
Schatzkammer im Haus Papst Benedikt XVI. die wertvollen Weihegaben sowie das
Meisterstück der Goldemaillekunst, das „Goldene Rössl“
Kombiführung mit Museumserklärung im Haus Papst Benedikt XVI. –
Schatzkammer und Wallfahrtsmuseum, 6,50 Euro pro Person.
Für Gruppen von 15-30 Personen


… zu den Ursprüngen des Christentums
Unternehmen Sie eine Zeitreise im Monumentalrundgemälde Jerusalem Panorama
Kreuzigung Christi, das als Kunstwerk unter dem Schutz der UNESCO steht.
Sie reisen zurück ins antike Jerusalem zu den Geschehnissen rund um das Jahr
30 n. Chr. Im Anschluss begeben Sie sich auf die Spuren der frühen Wallfahrtsgeschichte
in Altötting und zu den Anfängen der Marienverehrung.
Kombiführung mit Museumseintritt im Jerusalem Panorama Kreuzigung Christi,
6,50 Euro pro Person. Für Gruppen von 15-30 Personen


… der frühen Wallfahrtsgeschichte
Die mehr als 2000 Votivtafeln an der Gnadenkapelle erzählen auf eindrückliche
Weise von vielen Wundern, Gebeten und Anliegen der Altöttinger Pilger. Weiter
geht’s in die Dioramenschau, in der durch dreidimensionale Schaubilder die frühe
Wallfahrtsgeschichte lebendig wird.
Kombiführung mit Museumserklärung sowohl für geschichtsinteressierte, als
auch für Kinder und Familien geeignet, 6,50 Euro pro Person. Gruppen bis
maximal 20 Personen


Stadtführung für die Sinne

Begeben Sie sich auf eine Reise für die Sinne. Feines für die Nase gibt’s in Schuhbeck’s
Gewürzladen in Altötting. Kräuter und Gewürze sind derart gut für unsere
Gesundheit, dass es spannend ist, sich intensiv mit ihnen zu beschäftigen. Feines
für den Gaumen gibt’s im Anschluss bei der Confiserie-Dengel, die aus erlesensten
Zutaten Köstlichkeiten produziert, die die Herzen aller Schokoladen-Fans höher
schlagen lassen. Untrennbar zu einem Wallfahrtsort gehört auch der Geruch von
Weihrauch. Der Tradition des Räucherns gehen Sie genauer auf die Spuren. Auch
für den Hörsinn bietet die Führung einen kurzen Abstecher in den Themenbereich
Kirchenmusik.
Stadtführung für die Sinne inkl. Verkostung und einem kleinen Geschenk pro
Teilnehmer, 6,50 Euro pro Person. Gruppen von 15-30 Personen

 

Stadtführungen für Einzelreisende: 

von Mai-Oktober 2017: samstags 14:00 Uhr, sonntags 14.30 Uhr
Treffpunkt am Rathaus, keine Anmeldung erforderlich

 

Mai

Samstag: "auf den Spuren von königlichen Schätzen und wertvollen Weihegaben"
Sonntag: "Stadtführung für die Sinne"

Juni

Samstag: "auf den Spuren der frühen Wallfahrtsgeschichte"
Sonntag: "Wallfahrtsstadt und Bayerisches Nationalheiligtum"

Juli

Samstag: "auf den Spuren zu den Ursprüngen des Christentums"
Sonntag: "Wallfahrtsstadt und Bayerisches Nationalheiligtum"

August

Samstag: "auf den Spuren der frühen Wallfahrtsgeschichte"
Sonntag: "Wallfahrtsstadt und Bayerisches Nationalheiligtum"

September

Samstag: "auf den Spuren zu den Ursprüngen des Christentums"
Sonntag: "Wallfahrtsstadt und Bayerisches Nationalheiligtum"

Oktober

Samstag: "auf den Spuren von königlichen Schätzen und wertvollen Weihegaben"
Sonntag: "Stadtführung für die Sinne"

 


 

Stadtführung "Adventszauber  im Herzen Bayerns"

In der Adventszeit buchbar: 25.11. - 18.12.2016

Erleben Sie den Adventszauber von Altötting! Bei einer warmen Tasse Glühwein oder Punsch bringen Ihnen die Guides die Wallfahrtsgeschichte von Altötting näher.

Dauer: 90 Minuten. Uhrzeiten: Sa 14.00 Uhr /So 14.30 Uhr
Termine: 26. /27. November 2016 und 3./4./10./11./17./18. Dezember 2016
Treffpunkt ohne Anmeldung vor dem Rathaus.

 

Hier können Sie sich direkt zur Teilnahme an einer Stadtführung anmelden!

 

Kunsthistorische Führungen
mit Dr. phil. Stefan Schmitt M.A.
Je nach Interesse stehen 4 thematische Führungen zur Auswahl

Führung 1: Mittelalterliche Kunst in Altötting
Das Oktogon der Altöttinger Gnadenkapelle, vermutlich schon aus der Zeit der Agilolfinger Herzöge im 8. Jahrhundert, gilt als einer der ältesten Zentralbauten Deutschlands und die spätgotische Stiftspfarrkirche, als Chorherrenstift errichtet im Auftrag der Wittelsbacher, ist die letzte große gotische Hallenkirche in der deutschen Kunstgeschichte. Beide Bauwerke dokumentieren zusammen mit ihren qualitätvollen Kunstwerken die zunehmende Bedeutung der Wallfahrt.

Führung 2: Barock in Altötting
Nach den Schrecken des 30-jährigen Krieg erstarkte das Wallfahrtswesen im Deutschen Reich. In Altötting schufen italienische Barockarchitekten für die Marienwallfahrt die beeindruckende architektonische Kulisse eines idealen Stadtprospekts. Die Gegenreformation forderte von den Künstlern, ihre Werke in überwältigender Pracht „ad maiorem dei gloriam“ zu schaffen und so finden wir in Altötting in allen Gattungen der Bildenden Kunst herausragende künstlerische Zeugnisse jener großen Epoche des sakralen Bildes bis hin zum Frühklassizismus. An die reiche barocke Tradition knüpfte man in der Prinzregentenzeit zur Arrondierung des Gesamtensembles konsequent mit dem Bau der gewaltigen Wallfahrtsbasilika St. Anna im Stil des Neobarock an.

Führung 3: Kunst um 1900 - Altötting in der "Belle Epoque"
In der prachtliebenden und widersprüchlichen „Belle Epoque“ folgte man der historistischen Architekturtradition des 19. Jahrhunderts aber auch schon den neuen Leitbildern der klassischen Moderne. Altötting bietet beide Aspekte mit der monumentalen neobarocken Wallfahrtsbasilika St. Anna sowie der intimen Herz-Jesu-Anbetungskirche im Jugendstil. Die reichen Ausstattungen beider Kirchen weisen eine erstklassige künstlerische Qualität auf und beanspruchen mit Recht einen hohen kunsthistorischen Rang. Das schon damals Aufsehen erregende historische Großraumpanorama mit der „Kreuzigung Christi“ ist in Deutschland einzigartig und dokumentiert in beeindruckender Weise die monumentale Sakralmalerei jener Epoche.

Führung 4: Die Sprache der Bilder -  Christliche Ikonographie in Altötting
Die christliche Kunst kennt zahllose Themen aus biblischer Geschichte und Hagiographie. Sie spricht in einer eigenen und reichen Bildsprache voller Symbolik, Allegorien und Emblemen in Bilderzyklen, Altären und Bildprogrammen mit Skulpturen oder Fresken. Erst die präzise Identifizierung der Bildinhalte lehrt uns die sakralen Bilder richtig zu interpretieren. Die Inhalte und thematischen Schwerpunkte der christlichen Ikonographie wandelten sich im Lauf der Jahrhunderte. Diese spannenden Entwicklungen lassen sich in den sakralen Werken Altöttings vom Spätmittelalter bis hin zur barocken Bildrhetorik der „propaganda fide“ oder den Altären der frommen Nazarener im 19. Jahrhundert sehr anschaulich und mit Gewinn studieren.

Preis pro Führung: 75,00 € für eine Gruppe bis maximal 30 Personen.
Weitere Information und Anmeldung im Wallfahrts- und Verkehrsbüro

 

Brauereibesichtigung beim Graminger Weissbräu
Eine der kleinsten Brauereien in Bayern. Die Brauerfamilie Detter legt besonderen Wert auf Regionalität – sowohl in der Brauerei, als auch im Braugasthof Graminger Weissbräu.

Führung ab 8 Personen - Dauer der Führung: ca. 45 Minuten.
Preis: 7,00 € pro Person inklusive Verkostung von 2 Graminger Bieren á  0,33 ltr.


Anmeldung erforderlich unter:
Graminger Weissbräu KG
Familie Detter
Graming 79
84503 Altötting
Tel. 08671 / 96 140
Fax 08671 / 96 14 44
e-mail: info@graminger-weissbraeu.de 
www.graminger-weissbraeu.de

 
 

Suchen & Buchen

Anreise
Personen Nächte

Detailsuche

Wallfahrts- und Verkehrsbüro
Kapellplatz 2a
84503 Altötting
Tel. 08671/5062-19
Fax.08671/5062-54
touristinfo@altoetting.de


 
Öffnungszeiten
November - April
Mo 08:00 – 17:00 Uhr
Di - Do 08:00 – 12:00 Uhr
  14:00 – 17:00 Uhr
Fr 08:00 – 12:00 Uhr

Öffnungszeiten
Mai - Oktober
Mo - Fr 08:00 – 17:00 Uhr
Sa 10:00 – 16:00 Uhr
So 11:00 – 15:00 Uhr


 
Heute ist der 11.12.2016 © 2016 Stadt Altötting