Eine Außenaufnahme des Forums Altötting.

Barriere-Freiheit im Kultur+Kongress Forum Altötting

Informationen in Leichter Sprache

Barriere-Freiheit im Kultur+Kongress Forum Altötting

Informationen in Leichter Sprache

Zurück zur Seite in Alltags-Sprache

Ein Mann hält den Daumen hoch und macht damit das Zeichen für "Alles in Ordnung".

Unser Forum ist barriere-frei.

Barriere-frei bedeutet:

Es gibt keine Hindernisse

für Menschen mit Behinderungen.

Jeder Mensch ist willkommen.

 

Wir haben besondere Hilfen

für Menschen mit Behinderungen.

Damit Sie sich zurecht finden.

Und die Zeit bei uns genießen.

Ein blauer Rollstuhl ist abgebildet.

Wir haben verschiedene Hilfs-Mittel.

Zum Beispiel:

  • Wenn Sie im Rollstuhl sitzen.
  • Wenn Sie schlecht sehen können.
  • Wenn Sie schlecht hören können.
Eine Frau sitzt in ihrem Rollstuhl und fährt eine Rampe nach oben.

Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie Fragen haben.

Oder Hilfe brauchen.

Zwei Männer sitzen an einem Tisch. Der eine Mann erklärt dem anderen etwas und zeigt auf ein Dokument, das auf dem Tisch liegt.

Infos für Blinde und Seh-behinderte

Es gibt Hilfen für blinde und seh-behinderte Menschen:

Zum Beispiel:

Boden-Indikatoren auf den Wegen im Forum.

Und auf dem Platz vor dem Forum.

 

Sie helfen Ihnen den Weg zu finden.

Sie können sich damit besser zurecht finden.

 

Am Haupt-Eingang gibt es ein Richtungs-Feld.

Das Richtungs-Feld zeigt Ihnen:

Wie Sie zum Eingang kommen.

Zwei Menschen suchen einen Weg auf einer Landkarte. Eine Person deutet in die Richtung, in die die beiden Menschen laufen sollen.

Im Eingangs-Bereich gibt es Hinweis-Felder.

Die Felder zeigen Ihnen:

Wie Sie zu den Räumen kommen.

 

Zum Beispiel:

Mit dem Aufzug.

Oder mit der Treppe.

Ein blinder Mann mit Blindenstock geht an Wegweisern vorbei.

Wie komme ich zum Raiffeisen-Saal?

Zum Raiffeisen-Saal kommen Sie

  • mit dem Aufzug.
  • Oder über die Treppe.

Es gibt 2 Aufzüge.

Die Aufzüge sind im Eingangs-Bereich.

Beide Aufzüge fahren zum Raiffeisen-Saal.

Die Tür von einem Aufzug steht offen.

Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie Fragen haben.

Oder Hilfe brauchen.

Zwei Männer sitzen an einem Tisch. Der eine Mann erklärt dem anderen etwas und zeigt auf ein Dokument, das auf dem Tisch liegt.

Sie können auch die Treppe nehmen.

Jede Stufe hat Boden-Indikatoren.

Die Kanten von den Stufen sind aus Metall.

Dann können Sie mit dem Blinden-Stab fühlen

wo Sie hingehen müssen.

 

Es gibt 4 Treppen.

Alle Treppen führen zum Raiffeisen-Saal.

Drei  Treppenstufen führen hinauf.

Braille-Schrift

Im Eingangs-Bereich gibt es ein Schild.

Auf dem Schild stehenInfos in Braille-Schrift.

Zum Beispiel:

  • Wie Sie sich im Haus zurecht finden.
  • Wie Sie zu den Räumen kommen.
  • Wie Sie zu den Aufzügen kommen.
  • Wie Sie zu den WCs kommen.
  • Wie Sie zu den Not-Ausgängen kommen.

Jeder Raum hat einen Namen.

Zum Beispiel: Raiffeisen-Saal.

 

Der Name steht auf einem Schild an der Tür.

Der Name ist auch in Braille-Schriftgeschrieben.

 

Es gibt auch Braille-Schrift:

  • In den Aufzügen
    Damit Sie wissen, in welchen Stock Sie fahren.

 

  • Im Treppen-Haus
    Zum Beispiel: Auf dem Geländer.
    Damit Sie wissen, wo der nächste Raum ist.
Zwei Hände liegen auf einem Blatt Papier, das mit Brailleschrift bedeckt ist.

Behinderten-WC

Es gibt WCs für Menschen im Roll-Stuhl.

Die WCs sind größer als andere WCs.

 

Die WCs sind im Erd-Geschoss.

In der Nähe von den Aufzügen.

Eine Toilette ist abgebildet.

Es gibt auch eine Klingel für den Notfall.

Sie können die Klingel benutzen.

Wenn Sie Hilfe brauchen.

Dann hilft Ihnen ein Mitarbeiter.

 

Sie können die WC-Türen leicht öffnen.

Sie kommen leicht an die Tür-Griffe.

Auch wenn Sie im Roll-Stuhl sitzen.

Eine Hand ist zu sehen, die den Notrufknopf betätigt.

Es gibt sehr große Türen im

Kultur+Kongress Forum Altötting.

Die Türen sind besonders eingestellt.

Sie können die Türen leicht öffnen.

Auch wenn Sie im Roll-Stuhl sitzen.

Ein blauer Rollstuhl ist abgebildet.

Infos für schwer-hörige Menschen

Im Raiffeisen-Saal gibt es eine besondere Hör-Anlage.

Das ist eine Hilfe für Menschen mit einem Hör-Gerät.

Die Hör-Anlage erhöht die Laut-Stärke in Ihrem Hör-Gerät.

Sie können damit besser hören.

 

Achtung:

Die Hör-Anlage reicht nur bis 12 Meter vor der Bühne.

Das bedeutet:

Sie müssen sich nach vorne setzen.

Nahe an die Bühne.

Wenn Sie weiter weg von der Bühne sitzen

können Sie vielleicht schlechter hören.

Die Laut-Stärke in Ihrem Hör-Gerät

wird dann nicht erhöht.

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie Fragen haben.

Oder Hilfe brauchen.

Zwei Männer sitzen an einem Tisch. Der eine Mann erklärt dem anderen etwas und zeigt auf ein Dokument, das auf dem Tisch liegt.

Ermäßigungen

Es gibt Ermäßigungen für Menschen mit Behinderungen.

Das heißt: Sie müssen weniger Geld bezahlen.

 

Die Höhe der Ermäßigung hängt davon ab,

welche Veranstaltung Sie besuchen wollen.

 

Sie können auf dieser Internet-Seite prüfen:

Wie hoch die Ermäßigung ist.

Das heißt:

Wie viel Geld Sie für den Eintritt bezahlen müssen.

Und wie viel Geld Sie sparen können.

Es sind Geldscheine und Münzen zu sehen. Ein Pfeil weist darauf hin, dass das Geld den Besitzer von links nach rechts wechselt.e

So geht´s:

1. Wählen Sie eine Veranstaltung aus.

2. Dann klicken Sie auf der Seite
    auf das Feld: Weitere Informationen.

3. Dann können Sie lesen:
    Wie hoch die Ermäßigung ist.
    Wie viel Geld Sie bezahlen müssen.
    Und wie viel Geld Sie sparen können.

Eine Frau hat eine Frage. Zur Veranschaulichung ist ein Fragezeichen neben der Frau abgebildet.

Wie bekomme ich eine Ermäßigung?

Sie bekommen eine Ermäßigung nur

wenn Sie einen Behinderten-Ausweis haben.

Wenn Sie zu der Veranstaltung gehen

müssen Sie uns Ihren Behinderten-Ausweis zeigen.

Ein grün-roter Schwer-Behinderten-Ausweis. Strichzeichnung.

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie Fragen haben.

Oder Hilfe brauchen.

Zwei Männer sitzen an einem Tisch. Der eine Mann erklärt dem anderen etwas und zeigt auf ein Dokument, das auf dem Tisch liegt.

Wie kann ich ein ermäßigtes Ticket kaufen?

Sie kaufen das Ticket entweder:

1. bei einer Vor-Verkaufs-Stelle

2. oder beim Ticket-Anbieter.

Die Kontakt-Infos stehen auf der

Internet-Seite zu der Veranstaltung.

Dort finden Sie zum Beispiel:

Die Telefon-Nummer.

Eine Hand gibt einen Geldschein weiter.

Wichtig:

Wenn Sie ein Ticket kaufen:

Fragen Sie vorher nach der Ermäßigung.

Der Anbieter kann Ihnen sagen:

Wie viel Geld Sie bezahlen müssen.

Wie viel Ermäßigung Sie bekommen.

Achtung:

Wenn Sie Ihr Ticket ohne Ermäßigung gekauft haben,

können Sie später keine Ermäßigung mehr bekommen.

Achtung. Eine Frau gibt ein Zeichen. Da muss man aufpassen. Strichzeichnung.

Sitz-Plätze für Menschen im Roll-Stuhl

Wir reservieren bei jeder Veranstaltung

Plätze für Menschen im Roll-Stuhl.

Wenn Sie ein Ticket kaufen:

Sagen Sie uns bitte,

ob Sie im Roll-Stuhl sitzen.

Dann bekommen Sie einen reservierten Platz.

Ein blauer Rollstuhl ist abgebildet.

Wo kann ich parken?

Es gibt eine Tief-Garage in der Nähe

vom Kultur+Kongress Forum Altötting.

Die Tief-Garage heißt: Am Forum.

Es gibt dort viele Park-Plätze

für Menschen mit Behinderung.

Die Adresse von der Tief-Garage ist:

Tief-Garage Am Forum

Maria-Ward-Straße 11

84503 Altötting

Ein grünes Auto. Stichzeichnung.

Hier finden Sie weitere Informationen in Alltags-Sprache.

Ein Mann liest in einem Buch. Er hat Angst, weil er den Inhalt nicht versteht.

Text: © Atelier Leichte Sprache
Fotos: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.