Blick in ein behindertengerechtes WC.

Öffentliche Toiletten für behinderte Menschen

In Altötting gibt es wie in vielen anderen Städten und Gemeinden inzwischen öffentliche barrierefreie WC-Anlagen mit einem einheitlichen Schließsystem. Zum Schutz vor Vandalismus oder Missbrauch sind die Anlagen mit dem sogenannten Euro-WC-Schloss ausgestattet. Durch dieses einheitliche Schließsystem können die Besitzer eines Euro-WC-Schlüssels viele Anlagen in Europa einfach und bequem nutzen.

Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V., bei dem der EURO-WC-Schlüssel bestellt werden kann, ist darauf bedacht, dass der Schlüssel nur an Menschen ausgehändigt wird, die auf eine barrierefreie Toilette angewiesen sind. Das sind nicht nur Rollstuhlfahrer/-innen oder blinde Menschen. Ebenfalls berechtigt sind Personen mit chronischen Erkrankungen wie z.B.: Multiple Sklerose, Morbus Crohn. Betroffene Personen werden bei der Beantragung eines Behindertenausweises ebenfalls auf die Bestellmöglichkeit eines EURO-Schlüssels hingewiesen. Der Euro-Schlüssel ist in Altötting zum Verleih in der Sakristei der Gnadenkapelle erhältlich.

In Altötting stehen folgende öffentliche WCs zur Verfügung:

  • Tiefgarage „Am Kapellplatz“ (Zufahrt über Popengasse): ebenerdiger Ausgang zur Basilika St. Anna, Aufzug zum Kapellplatz
  • Tiefgarage „Am Forum“ (Zufahrt über Maria-Ward-Straße): Aufzug vorhanden
  • „am Kreuzweg“ (Zufahrt über Marienstraße/Buchhandlung Fraundorfner)
  • Rathaus Altötting (Kapellplatz 2a): Seiteneingang für Rollstuhlfahrer zu den Amtszeiten: Mo 8 - 14 Uhr, Di und Mi 8 - 12 und 14 - 16 Uhr, Do 8 - 12 und 14 - 18 Uhr, Fr 8 – 12 Uhr, Euroschlüssel in der Stadtkasse erhältlich
  • Bahnhof Altötting
  • Kreisklinik Altötting (Vinzenz-von-Paul-Straße 10)
  • Städtisches Freibad mit Freizeit- und Erholungszentrum (St. Georgen 5)