Altöttinger Bonus-Paket für Familien, Kinder und Jugend

Bisher gab es für die Eltern und Kinder im letzten Kindergartenjahr den Familienbildungspass. Mit Vorträgen im Kindergarten oder aktive Mitarbeit der Eltern sowie der Kinder erhielt mit 8 Stempeln einen Familien-Freibadgutschein.

Dieses Programm habe ich als Referentin für Schulen, Kindertagesstätten und Spielplätze überarbeitet und daraus ist das Altöttinger Bonus-Paket geworden. Dieses Bonus-Paket ist nun erweitert und läuft über mehrere Phasen. Die Phasen sind in die Lebensjahre 0-3, 4-6, 7-9, 10-12 und 13-15 aufgeteilt. Dazu gibt es jeweils ein Phasenheft.

So geht`s zum Bonus :-)

Starten:
Zu den einzelnen Phasen gibt es ein Bonusheft, das in der Stadt Altötting erhältlich ist und nach Bestellung per Telefon (bzw. E-Mail) per Post zugesandt wird.

Punkten:
Die Eltern, Kinder oder Jugendliche engagieren sich z. B. im Elternbeirat, besuchen Vorträge in KITA oder Schule, sind Mitglieder in Vereinen, Verbänden, AG’s der Schulen oder kirchlich aktiv usw. und sammeln dadurch Punkte in den einzelnen Phasen ihres Bonusheftes.

Hier geht`s zu den Musterbeispielen:

Muster Bonusheft

Muster Bonusheft

Profitieren:
Nach Ablauf jeder Phase (3 Jahre) und dem Erreichen von 8 erfolgreichen Teilnahmen an den Angeboten, welche der jeweilige Veranstalter im Bonusheft bestätigt hat, wird ein Bonus im Wert von 150,00 € in Form von Altöttinger CityCard-Gutscheinen übergeben.

Damit dieses neue Angebot eine breite Basis erhält, sind die Referenten Elisabeth Straßer (Familie), Holger Gottschalk (Jugend) und Wolfgang Sellner (Vereine) ebenfalls mit dabei.

Die Phasenhefte können entsprechend dem Alter des Kindes in der Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 5062-12 oder per E-Mail monika.kranich (at) altoetting.de angefordert werden.

Zu Fragen und Anregungen können Sie mich gerne unter der Nummer 0174/2931607 anrufen.

Ich freue mich, damit Ihr/Euer Engagement zu unterstützen und zum Abschluss jeder Phase den Bonus übergeben zu können.

Ihre
 
Angelika Tupy
Referentin für Schulen, Kindertagesstätten und Spielplätze