Eine Innenaufnahme der Altöttinger Gnadenkapelle mit der schwarzen Madonna.
bellUnterkunft
bell_whiteHotelsuche
logo_bookinglogo_hrslogo_hotel_de

Ablauf eines Pilgertages in Altötting

Sie können den Ablauf Ihres Wallfahrtstags in Altötting natürlich ganz individuell gestalten. Wir haben Ihnen hier einen Vorschlag zusammengestellt, wie der typische Ablauf eines Pilgertags in Altötting aussehen könnte.

Ein Teil der Votivtafeln im Gang der Altöttinger Gnadenkapelle.

Vormittags

Besichtigung der Dioramenschau des Altöttinger Marienwerkes
Als Einstieg in die Altöttinger Wallfahrtsgeschichte eignet sich ideal die Besichtigung der Dioramenschau des Altöttinger Marienwerkes. Hier wird die Wallfahrtsgeschichte mittels Großraumdioramen lebendig dargestellt.

Teilnahme an einem Gottesdienst in einer der eindrucksvollen Kirchen
Zu einem Besuch von Altötting gehört natürlich auch der Besuch eines Gottesdienstes. Die Gottesdienstordnung haben wir Ihnen hier aufgelistet.

Zeit für persönliche Anliegen oder für den Kauf von Devotionalien
Was sind typische Altöttinger Devotionalien? Hier stellen wir Ihnen diese kurz vor. Lassen Sie Ihre Andachtsgegenstände gleich vor Ort weihen. Hier finden Sie die Segnungszeiten.

Mittagessen in einem Altöttinger Gasthaus
Lassen Sie sich die Spezialitäten des Hauses schmecken, während Sie die ersten Eindrücke zu Altötting Revue passieren lassen und gestärkt in den Nachmittag starten.

Nachmittags

Teilnahme an einer öffentlichen Stadtführung
Nehmen Sie an einer unserer Stadtführungen teil und erleben Sie Altötting neu! Samstags 14:00 Uhr, sonntags 14:30 Uhr oder mittwochs in den bayerischen Ferien um 14:00 Uhr startet die Stadtführung ohne Voranmeldung vor dem Rathaus. Von Montag bis Freitag finden keine öffentlichen Stadtführungen statt, dann hilft Ihnen aber unser digitaler Reiseführer mySpots als Ersatz weiter.

Besichtigung des Jerusalem Panoramas Kreuzigung Christi
Das Jerusalem Panorama in Altötting ist das einzige historische Großraum-Panorama Deutschlands und bringt Sie zurück ins Jahr 30 n. Chr. und zu den damaligen dramatischen Ereignissen.

Besichtigung der Schatzkammer mit Wallfahrtsmuseum im Haus Papst Benedikt XVI.
Die Schatzkammer beherbergt viele Schätze und Weihegaben, darunter das „Goldene Rössl“ als Hauptausstellungsstück.

Ein Pilgereinzug aus allen Richtungen an Pfingsten am Altöttinger Kapellplatz.