Eine kleine Pilgergruppe auf einem Wanderweg Richtung Altötting.
bellUnterkunft
bell_whiteHotelsuche
logo_bookinglogo_hrslogo_hotel_de

Geführtes Pilgern nach Altötting

Sie müssen sich nicht gleich mehrere Wochen Urlaub nehmen, um eine Pilgerwanderung zu unternehmen. In Altötting erleben Sie beim Schnupperpilgern wie der Tagesablauf eines Pilgers aussieht und welche interessanten Erfahrungen Sie beim Gehen erwarten. Lesen Sie jetzt mehr über die Halbtages- und Ganztageswanderungen im Wallfahrtsort in Bayern.

Altöttinger Pilgerfrühling 2021

Auszeit – Erfahren – Ankommen
Zeit für mich bei einer begleiteten Pilgerwanderung

Freuen Sie sich auf unsere Angebote für den Altöttinger Pilgerfrühling! In Begleitung unserer zertifizierten Pilgerbegleiterin wandern Sie auf seit vielen Jahrhunderten bekannten Pilgerwegen. Die Pilgerwanderungen richten sich an Interessierte jeden Alters, die mehr wollen als nur zu gehen. Die Halb- und Ganztages-Wanderungen im Mai und Juni 2021 sind durch spirituelle Impulse, die Besichtigung von Kirchen am Weg und den Pilgersegen gekennzeichnet: Ein Wandererlebnis PLUS! in Altötting.

Aufgrund der Corona Pandemie müssen wir leider vorerst abwarten, ob die geplanten Fürungen stattfinden können. Bei Interesse an einer Teilnahme an unseren belgeiteten Touren melden Sie sich gern im Wallfahrts- und Tourismusbüro: Tel. 08671/506219 oder per Mail an touristinfo@altoetting.de 

Bleiben Sie auf dem Neusten Stand und melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Eine kleine Pilgergruppe die alleine nach Altötting pilgern.

In den Tag pilgern

Wann:           Montag, 10.05.2021
Teffpunkt:     06:50 Uhr, Bahnhof Altötting
Strecke:         Heiligenstatt – Altötting, ca. 7 km

Die halbtägige Wanderung ab Heiligenstatt (ca. 7 km) führt auf einem Teilstück des berühmten Jakobsweges. Die Pilger starten am Bahnhof Heiligenstatt mit einem Morgenimpuls. Anschließend pilgert die Gruppe zur Wallfahrtskirche in Heiligenstatt, welche seit 1373 von Wallfahrern aufgesucht wird. Sie beinhaltet einen außergewöhnlichen Reliquienschatz. Nun wird dem 1842 entstandenen idyllischen Kiesweg gefolgt, dem Kreuzweg am Mörnbach. Nach ca. 6 km wird die Michaelikirche in Altötting erreicht, unweit des Kapellplatzes, wo alte Rötelzeichnungen von Jakobspilgern hinterlassen wurden. Zum Abschluss gibt es einen Pilgersegen durch einen Kapuzinerpater.

 

Eine kleine Pilgergruppe, die auf einem Pilgerweg Richtung Altötting pilgern.

Schweigendes Pilgern

Wann:           Samstag, 22.05.2021
Teffpunkt:     08:50 Uhr, Taxistand Bahnhof Altötting
Abfahrt:       09:00 Uhr mit dem Sammeltaxi nach Emmerting
Strecke:         Emmerting – Altötting, ca. 7 km

Bei einer Wanderung auf einem Teilstück des Marienwanderwegs nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltag. "In der Ruhe liegt die Kraft": nach diesem Motto wird diese meditative Wanderung schweigend durchgeführt. Tauchen Sie ein in die Geräusche des Altöttinger Forsts und der Natur und finden Sie in der Ruhe zu sich selbst.

Hier sehen Sie einen Waldwer im Burghauser Forst

Zur Mitte kommen

Wann:           Mittwoch, 09.06.2021
Teffpunkt:     13:00 Uhr, Bahnhof Altötting
Strecke:         Heiligenstatt – Altötting, ca. 7 km

Verbringen Sie Ihren Nachmittag mit unserer Pilgerbegleiterin auf einem Teilstück des berühmten Jakobsweges. Die halbtägige Wanderung führt ab Heiligenstatt (ca. 7 km) nach Altötting. Tauchen Sie ein in die Schönheit der Natur und gehen Sie bei dieser Pilgerwanderung in sich. In Altötting angekommen, erwartet Sie ein Kapuzinerpater, der der Pilgergruppe den Pilgersegen erteilt.

Eine kleine Pilgergruppe die an einer Station des Kreuzwegs von Heiligenstatt nach Altötting steht.

Wasser-Wanderung – die Quelle in mir finden

Wann:           Samstag, 26.06.2021
Teffpunkt:     08:20 Uhr, Taxistand Bahnhof Altötting
Abfahrt:        08:30 Uhr mit Sammeltaxi nach Engfurt
Strecke:         Engfurt – Altötting, ca. 15 km, Ganztageswanderung

Begeben Sie sich auf eine Wanderung in die Natur und lassen Sie sich vom Rauschen des Wassers  in einen meditativen Bann ziehen. Diese begleitete Pilgerwanderung auf dem Engfurter Weg führt an einigen Bächen, Flüssen und Gewässern vorbei. Nehmen Sie teil an einer Reise geführt durch den Strom des Wassers und lassen Sie sich dadurch inspirieren.

Hier sehen Sie eine der Stationen auf dem Engfurter Pilgerweg

Pilgerwanderung mit Irene Huber - Mehrtageswanderung

Wann:           28. April bis 1. Mai 2021
Strecke:         von Altötting bis Traunstein

Wandern Sie auf einem Teilstück des bekannten St. Rupert Pilgerwegs von Altötting nach Traunstein. Belgeitet werde Sie von Irene Huber von der Diözesanpilgerstelle Passau-Altötting.

Diese Mehrtageswanderung wird vom Bayerischen Pilgerbüro organisiert.

Eine kleiner Pilgergruppe auf dem Weg nach Altötting.

„Zeit für mich" mit Pilgerbegleiterin Claudia Heuwieser

In Begleitung der zertifizierten Pilgerbegleiterin Claudia Heuwieser wandern Sie auf dem Jakobsweg und auf anderen, seit vielen Jahrhunderten bekannten Pilgerwegen. Das Ziel jeder Pilgerwanderung ist die Gnadenkapelle in Altötting, seit mehr als 500 Jahren das Sehnsuchtsziel unzähliger Pilger aus Bayern und aller Welt. Nützen Sie die spürbare Energie für Ihre eigene Auszeit: zum Entschleunigen, Nachdenken und Kraft tanken.

Unsere Pilgerbegleiterin Claudia gibt im Interview spannende Antworten zu den begleiteten Pilgerwanderungen nach Altötting.

Eine kleine Pilgergruppe, die nach Altötting pilgert.

Schnupperpilgern mit Anleitung

Claudia Heuwieser hat schon viele Pilgergruppen auf dem Weg nach Altötting begleitet. Sie ist mit den physischen und psychischen Anstrengungen vertraut, die auf Pilger zukommen. Mit spirituellen Impulsen, Informationen zur Geschichte von Kapellen und Kirchen am Weg und der Anleitung zu kreativen Gedanken gestaltet die zertifizierte Pilgerbegleiterin Ihre Wanderung nach Altötting abwechslungsreich, tiefsinnig und anregend. Gönnen Sie sich den Luxus, das Mobiltelefon auszuschalten und genießen Sie Schritt für Schritt eine wohltuende Auszeit.

Die Pilgerbegleiterin Claudia Heuwieser bei einer Pilgerung nach Altötting.

Pilgerwandern: eine Reise nach Innen

Pilgerwanderungen sind kein Leistungssport. Nicht die zurückgelegten Kilometer zählen, sondern die tiefen Erfahrungen, die Sie auf Ihrem Weg sammeln: Naturschönheiten am Wegrand, gute Gespräche mit anderen Pilgern, gemeinsames Essen und Meditieren. Daher ist eine mehrstündige Pilgerwanderung auch nicht weniger „wert“ als eine wochenlange Pilgerreise.

Eine kleine Pilgergruppe bekommt von einem geistlichen vor der Gnadenkapelle in Altötting einen Pilgersegen.

Wissenswertes zum begleiteten Pilgern

• Die Pilgerwanderungen sind für Menschen mit normaler Kondition geeignet. Pro Tag werden zwischen 7 und 15 km Wegstrecke zurückgelegt.

• Führen Sie einen Tagesrucksack mit ausreichend Verpflegung und Getränken mit sich.

• Gute, bereits getragene Wanderschuhe sorgen für ein schmerz- und blasenfreies Wandererlebnis.

• Tragen Sie am besten Funktionsbekleidung nach dem „Zwiebelschalenprinzip“ und denken Sie an einen Regenschutz.

• Wanderstöcke, Blasenpflaster, Sonnencreme und eine Mütze nicht vergessen!

• Die Pilgerwanderungen finden bei jedem Wetter statt.

• Gruppengröße mindestens 4, maximal 12 Teilnehmer.

• Alle Preise verstehen sich inklusive Transfer zum Startpunkt (Zug, Sammeltaxi).

• Unkostenbeitrag für die Pilgerbegleitung Euro 18 (Halbtageswanderungen) bzw. Euro 35 (Ganztagswanderungen).

• Im Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting erhalten Sie nach Ihrer Pilgerwanderung einen Pilgerstempel.

• Am Ende jeder Pilgerwanderung spendet ein Kapuzinerpater der Gruppe den Pilgersegen.

• Bitte melden Sie sich spätestens 2 Wochen vor dem Pilgerwandertag an.

• Für Gruppen sind individuelle Termine vereinbar.

Sie haben Fragen zum begleiteten Pilgern in Altötting? Alle Informationen erhalten Sie im Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting
unter der Telefonnummer 08671 5062-19.