Radltour auf dem Drei Seen Farradweg der Inn-Salzach Radwege
bellUnterkunft
bell_whiteHotelsuche
logo_bookinglogo_hrslogo_hotel_de

Altöttinger Fahrrad-Tipp: Drei Seen Tour

Die Fahrradregion Inn-Salzach bietet eine Auswahl an 24 Thementouren. Die Drei Seen Tour eignet sich perfekt für einen Fahrrad-Ausflug an einem heißen Sommertag.
Radlvergnügen mit Badespaß - Lisa testet die Drei Seen Tour für Wasserratten!

Toureninfo

Radtour Nr. 5 der Radregion Inn-Salzach

Altötting – Neuötting – Perach – Marktl – Niedergottsau – Haiming – Burghausen – Mehring – Mehring-Öd – Emmerting – Neuötting – Altötting

Streckenlänge: 59 km
Höhenmeter: 220 hm
Zubringer Altötting - Neuötting: 2,6 km
Für wen: sportliche Fahrer und Badebegeisterte
Geeignete Fahrräder: Tourenbike, Mountainbike, E-Bike
E-Bike Ladestationen: Altötting, Badeseen Perach und Marktl, Kellerwirt Haiming, Stadtplatz Burghausen, Gasthof Schwarz Hohenwart, Müllerbräu Neuötting
Highlights der Strecke: drei Badeseen, Europareservat „Unterer Inn“, weltlängste Burg in Burghausen

Unsere Radlerin: Lisa vom Wallfahrts- und Tourismusbüro in Altötting

Drei Seen Tour – wer fährt sie und was verspricht diese Tour?

Griaß eich, mein Name ist Lisa und ich arbeite im Wallfahrts- und Tourismusbüro in Altötting. Da ich gerne meine Freizeit auf dem Rad verbringe und auch gerne mal ins kühle Nass springe, habe ich für euch die Drei Seen Tour getestet.

Diese Tour eignet sich sowohl für sportliche Mountainbike Fahrer als auch für eine gemütliche Treckingrad Tour. Sowohl für Klein als auch für Groß ist auf dieser Tour allerhand geboten. Wer gerne eine Runde ins Wasser geht, sollte auf alle Fälle die Badesachen einpacken.

Fahrräder lehnen am Baum am Peracher Badesee

Die Drei Seen Tour beginnt ursprünglich in Neuötting. Wir sind in Altötting gestartet und von hier aus nach Neuötting und über den Inn geradelt.

Ab der Innbrücke in Neuötting fährt man flussabwärts am Nordufer des Inns entlang in Richtung Perach und Marktl. Hier ist das Radeln sehr gemütlich, da es gefühlt immer leicht bergab geht. Vielleicht ist das aber auch die Bewegung des Wassers im Fluss, die das Radeln leichter macht.

Nach kurzer Zeit erreichen wir den Peracher Badesee. Es ist zwar traumhaftes Wetter, aber das Wasser noch etwas kalt. Schade, wir wären schon gerne für eine kurze Erfrischung ins Wasser gesprungen! Hier ist auch ein perfekter Ort für eine kleine Pause. Am gegenüberliegenden Ufer gibt es einen kleinen Kiosk.

Im Anschluss geht es weiter flussabwärts Richtung Marktl. Der Marktler Badesee befindet sich nicht direkt auf der Route. Hier ist kurz vor Marktl eine Abzweigung, die an der Straße entlang zum Badesee führt. Auch hier besteht die Möglichkeit für einen Sprung ins Wasser und eine Pause am Kiosk des Badesees.

Aussicht über den Marktler Badesee

Weiter geht es nun nach Marktl. Wer möchte kann sich hier im Geburtsort von Papst Benedikt XVI. ein bisschen umschauen und das Geburtshaus besuchen.

Von Marktl aus begeben wir uns über Felder und Wiesen Richtung Niedergottsau und dann weiter nach Haiming. Lohnenswert ist der Abstecher zum Innspitz, entlang der Tour 12 „Innspitz Tour“, zum Europareservat „Unterer Inn“ mit 300 Vogel- und noch mehr Schmetterlingsarten.

In Haiming legen wir beim Kellerwirt unsere Mittagspause ein. Der kleine, gemütliche Biergarten ist perfekt für eine kleine Brotzeit und ein Radler. Nach der Stärkung fahren wir weiter Richtung Burghausen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall eine Fahrt über die weltlängste Burganlage, mit rund 1.051 Metern. Sie ist sehr imposant, sehr gut erhalten und jederzeit kostenfrei zugänglich. Auf dem Weg durch die historische Altstadt, über der die mächtige Burganlage thront, genehmigen wir uns noch einen Eiskaffee und weiter geht es zum Wöhrsee. Hier ist das Wasser auch noch recht kühl und es dürfen nur die Füße eintauchen. An heißen Sommertagen jedoch kann dieser See eine richtige Erfrischung auf dieser Tour sein.

Pulverturm am Wöhrsee

Nun machen wir uns wieder auf den Heimweg Richtung Altötting. Zuerst geht es über Mehring in Richtung Emmerting. Ab Emmerting führt der Weg durch den schattigen Öttinger Forst und somit auf die Zielgerade Richtung Neuötting. Von dort ist es nur ein Katzensprung zurück nach Altötting.

Wir nehmen viele spannende Eindrücke mit nach Hause und freuen uns schon auf die nächste Tour in der Radregion Inn-Salzach!

Hier sehen SIe eine Bank mit einem Kreuz am Lande bei Heiming
Brücke am Inn mit Bach
Pulverturm am Wöhrsee
Landschaft vor Heiming
Entenfamilie am Inn
Radweg am Inn
Innradweg bei Neuötting
Hausansicht Kellerwirt in Heiming
Gemütlicher Biergarten in Heiming beim Kellerwirt
Bank mit Kreuz kurz zwischen den Feldern kurz vor Heiming
Schwimminsel am Marktler Badesee
Kirche in Niedergottsau von der Ferne
Radweg im Öttinger Forst
Schwimminsel in Perach am Badesee
Landschaft am Peracher Badesee
Pulverturm in Burghausen vom Wöhrsee aus
Streuobstwiese mir Bienenschauhaus in Marktl
Wegweiser des Radwegnetzes Inn-Salzach an der Innbrücke in Neuötting

Drei Seen Tour ab Neuötting

Zubringer von Altötting zur Tour

Weitere Fahrrad-Tipps

Wenn Ihnen diese Tour gefällt, gefallen Ihnen bestimmt auch unsere weiteren Fahrrad-Tipps

Verdiente Pause auf der Biergartentour

Biergartentour

Unser Bett + Bike Betrieb Münchner Hof hat Berenice von Zallinger für Sie zum Test auf die Biergarten Tour geschickt!

Biergarten Tour

Tour de Holzland

Sabine Detter vom Graminger Weißbräu hat die Tour de Holzland getestet und berichtet hier darüber!

Tour de Holzland
Zwei Radlfahrer in Altötting, die sich mit einem Kapuziner unterhalten.

Radregion Inn-Salzach

Entdecken Sie hier weitere Thementouren der Tourismusregion Inn-Salzach!

https://www.inn-salzach.com/thementouren